Alle Kategorien
Suche

Kürbis - Flecken entfernen Sie so

Kürbis - Flecken entfernen Sie so  1:12
Video von Bianca Koring1:12

Flecken gehören nicht auf Textilien und müssen weg. Besonders der Saft von Kürbis kann hartnäckige Verschmutzungen hevorbringen, für deren Entfernen Sie gute Mittel benötigen.

Flecken aus Gemüsesaft gehören zu den hartnäckigsten, insbesondere die orangeroten Flecken bestimmter Kürbissorten. Die schöne leuchtende Farbe entsteht durch das Beta-Carotin. Für das rückstandslose Entfernen können Sie im Handel wirksame, chemische Mittel kaufen. Genauso gut, sogar preiswerter und umweltschonend, hilft Gallseife oder die liebe Sonne.

Kürbisflecken entfernen - so geht's mit Gallseife

Gallseife besteht aus Rindergalle und Kernseife. Mit dem natürlichen Reinigungsmittel können Sie viele Arten von hartnäckigen Flecken vollständig entfernen.

  1. Für die Anwendung spülen Sie zuerst die verschmutzte Stelle in kaltem und klarem Wasser aus.
  2. Anschließend befeuchten Sie die Seife, verteilen sie auf den Kürbisflecken und reiben kräftig. Arbeiten Sie dabei ruhig über den Rand hinaus, damit keine Spuren zurückbleiben.
  3. Nach einer kurzen Einwirkungszeit spülen Sie die Seife mitsamt dem Schmutz in klarem Wasser ordentlich aus. 
  4. Waschen Sie das Stück wie gewohnt mit der Hand oder in der Waschmaschine

Mit Sonnenstrahlen Kürbisflecken entfernen

Vor allem die weiße Wäsche ist für diese Art der Reinigung gut geeignet. Die Sonnenkraft absorbiert das Beta-Carotin und bleicht die Verunreinigung einfach aus.

  1. Zum Entfernen der Kürbisflecken spülen Sie zuerst die betroffene Stelle ausgiebig mit kaltem und klarem Wasser aus.
  2. Anschließend waschen Sie den verschmutzen Stoff wie gewohnt entweder mit der Hand oder der Maschine.
  3. Nun hängen Sie die noch nasse Textilie in die direkte Sonne, sodass die UV-Strahlen die Flecken erreichen. 
  4. Weiße Stoffe können Sie längere Zeit unter der Sonne lassen als bunte. Dabei sollten bedenken, dass besonders minderwertige Stofffarben schnell ausbleichen und die Schönheit des guten Stückes leiden kann.                

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos