Alle Kategorien
Suche

Kündigung formulieren - so schreibt man eine Kündigung

Man sollte froh sein, wenn man einen Job hat. Aber fühlen Sie sich wohl an Ihrem Arbeitsplatz ? Was tun Sie, wenn Sie beispielsweise von Kollegen, Ihrem Team oder sogar Ihrem Chef "gemobbt" werden? Reichen Sie die Kündigung ein - so können Sie die Kündigung formulieren.

Kündigen oder gekündigt werden - wagen Sie einen Neustart!
Kündigen oder gekündigt werden - wagen Sie einen Neustart!

Eine Kündigung - der letzte Ausweg

  • Wenn Ihnen die Arbeit keinen Spaß macht und Sie täglich nur widerwillig arbeiten, sollten Sie sich überlegen, ob es nicht besser ist, bei Ihrem momentanen Arbeitgeber zu kündigen.
  • Achtung: Kündigen Sie nicht, wenn Sie nicht bereits schon eine Alternative und besseres oder neues Arbeitsfeld für sich gefunden haben. Bedenken Sie, dass Sie bei einer eigenen Kündigung oft keinen Anspruch auf Sozialleistungen haben. Überlegen Sie also gut, ob Sie tatsächlich kündigen wollen, und handeln Sie nicht spontan.

So sollten Sie sie formulieren

    • Achten Sie darauf, dass die Anschrift des Unternehmens sowie Ihre eigene Adresse auf dem Kündigungsschreiben enthalten ist. Die Kündigung ist an den Personalchef oder Ihren Vorgesetzten zu richten. Formulieren Sie in der Anrede demnach den Namen des Chefs oder des Personalleiters. 
    • Achten Sie darauf, ob Sie die Kündigung fristgerecht oder fristlos formulieren. Achten Sie bei einer fristgerechten Kündigung darauf, dass Sie den Zeitpunkt angeben, zu dem Sie kündigen, und wann Ihr letzte Arbeitstag sein wird. Bei einer fristlosen Kündigung müssen Sie den Grund Ihrer Kündigung angeben. Der Grund ist entscheidend, ob eine fristlose Kündigung möglich ist, oder ob Sie fristgerecht kündigen müssen. 
    • Weiterhin sollten Sie friedlich auseinander gehen und Ihren Chef rechtzeitig über Ihren Entschluss zu kündigen informieren. Bitten Sie Ihren Chef in diesem Zusammenhang auch unbedingt, Ihnen ein Arbeitszeugnis auszustellen. Das ist wichtig für ein zukünftiges Arbeitsverhältnis.
    • Formulieren Sie Ihre Kündigung klar und deutlich, bleiben Sie freundlich. Beenden Sie die Kündigung mit freundlichen Worten ("Mit freundlichem Gruß,..."). Unterschreiben Sie die Kündigung persönlich, mit Angabe von Ort und Datum. 
    • Achten Sie darauf, dass die Kündigung bei Ihrem Chef rechtzeitig ankommt. Wenn Sie die Kündigung mit der Post schicken, sollten Sie dies als Einschreiben aufgeben. Alternativ geben Sie Ihre Kündigung bei einem Vorgesetzten ab und lassen sich den Eingang der Kündigung bestätigen.
    Teilen: