Alle Kategorien
Suche

Kühlwasser kaufen - Hinweise

Oft stellt sich die Frage, soll man Kühlwasser selber kaufen und nachfüllen oder das Ganze der Werkstatt überlassen? Wenn Sie einige Punkte dabei beachten, dann können Sie Ihren Kühlwasserstand alleine überprüfen und zudem noch Kosten sparen.

Kühlwasser kaufen Sie in einem Autozubehörshop.
Kühlwasser kaufen Sie in einem Autozubehörshop.

Die passende Kühlflüssigkeit kaufen

Kühlflüssigkeit hält den Motor Ihres Autos lange fit und schützt vor Schäden. Ohne Kühlwasser würde Ihr Fahrzeug bald kaputt gehen. Eine regelmäßige Kontrolle ist daher umso wichtiger.

  • Achten Sie beim Kauf von Kühlwasser auf die Herstellerfreigabe für Ihr Fahrzeug. Im Benutzerhandbuch Ihres Autos finden Sie die richtigen Hinweise, welches Produkt für Ihr Auto geeignet ist, und was Sie zusätzlich beim Einkauf von Autozubehörteile beachten müssen. Lesen Sie im Fachgeschäft außerdem auch immer die Beschreibung auf der Flasche. Füllen Sie, um Geld zu sparen, nicht einfach nur blindlings Wasser nach, denn dadurch senken Sie unter Umständen den enthaltenen Frostschutz Ihres Autos.

  • Verschiedene Kühlwasserprodukte erkennen Sie an verschiedenen Farben, die zum Beispiel orange, blau oder lila sein können. Achtung: Wenn Sie Kühlwasser und Frostschutzmittel miteinander kombinieren, achten Sie auf gleiche Farben, sonst können unter Umständen chemische Reaktionen und damit Schäden entstehen. Um diese Verwechslungen zu vermeiden, wurden die Mittel für den Verbraucher speziell eingefärbt.

  • Kaufen Sie Kühlflüssigkeit für Ihr Auto das erste Mal am besten in einem Autozubehörshop. Dort haben Sie eine breite Auswahl, Sie können besser vergleichen und vor dem Kauf nochmals einen Fachmann fragen. So vermeiden Sie einen Fehlkauf. Ist das Frostschutzmittel Ihres Autos zudem älter als zwei bis vier Jahre, empfiehlt es sich außerdem, den kompletten Inhalt des Behälters abzulassen, und dann eine Neuauffüllung zu machen. Sie können einen Frostschutztest auch bei einer guten Werkstatt machen lassen, um zu überprüfen, ob das Frostschutzmittel Ihres Autos noch seine Funktion erfüllt.

Menge und Mischverhältnis - so machen Sie es richtig

  • Wie viel Kühlflüssigkeit in die Anlage gehört, steht auf der Flasche. Das Mischverhältnis zwischen Kühlwasser und normalem Wasser finden Sie dort ebenfalls. Bedenken Sie, dass das Mischen der Flüssigkeit nur dann nötig ist, wenn Sie eine konzentrierte Flüssigkeit gekauft haben. Es gibt Fertigmischungen für alle diejenigen, die sich die Arbeit sparen möchten. Allerdings sind Fertigmischungen teurer als das Konzentrat selbst, jedoch praktischer, wenn es schnell gehen muss.

  • Verwenden Sie zum Mischen am besten destilliertes Wasser. Normales Wasser enthält zu viele Mineralien wie auch Kalk, dadurch wird der Motor dauerhaft, wen auch nur schleichend, geschädigt. Destilliertes Wasser können Sie in jedem Supermarkt günstig im Kanister kaufen. Wenn Ihnen das Nachfüllen und Kontrollieren des Kühlwassers zu kompliziert ist, können Sie den Service auch von Ihrer Werkstatt oder der Tankstelle in Anspruch nehmen. Ein kurzes Nachprüfen, ob Ihr Wasserstand in Ordnung ist, sollte nicht lange dauern. 

Zusätzliche Hinweise zum Nachfüllen von Kühlwasser 

  • Füllen Sie Kühlflüssigkeit nur bei kaltem Motor auf. Dazu ist es nötig, dass sich das Auto einige Zeit lang im Ruhezustand befand. Gegebenenfalls können Sie sich sonst Verletzungen (wie Verbrennungen) beim Auffüllen zuziehen. Im Motorraum befinden Sie nun unterschiedliche Behälter. Der Behälter für das Scheibenwasser ist in der Regel hell oder durchsichtig und trägt einen blauen Deckel. Der Behälter für das Kühlwasser trägt dagegen einen schwarzen Deckel, dort kommt das Wasser hinein.

  • Nehmen Sie nun zum Auffüllen eine Gießkanne, oder wenn vorhanden, einen Trichter. So lässt sich das Mittel einfacher und ohne Verschütten auffüllen. Starten Sie anschließend den Motor und überprüfen nochmals die Markierung. Ist die Flüssigkeit unter der minimalsten Markierung, so füllen Sie noch etwas nach, bis die Markierung überschritten ist. Bleibt das Wasser dagegen über der minimalsten Markierung, so ist alles erledigt. Spätestens, wenn in Ihrem Auto die Anzeige für die Kühlflüssigkeit aufleuchtet, sollten Sie das Wasser überprüfen.

  • Ein plötzlicher Verlust von Kühlflüssigkeit ist nicht normal. Da sich das Kühlwasser in einem abgeschlossenen Kreislauf befindet, kann keine Flüssigkeit verdampfen. Zeigt sich ein größerer Wasserverlust, könnte es sich um ein Leck oder kaputte Schläuche handeln. Bringen Sie Ihren Wagen in solch einem Fall unbedingt in die Werkstatt, und lassen Sie das Problem schnellstens analysieren. Ein Leck kann mit größeren Kosten verbunden sein, und Verlust von Kühlflüssigkeit, besonders bei heißen Sommertemperaturen, dem Motor zusetzen. Bedenken Sie jedoch, dass Kühlflüssigkeit auch im Winter seinen Sinn hat, da der Motor ständig heiß läuft und darauf nicht verzichtet werden kann. 

Teilen: