Alle Kategorien
Suche

Kühltruhe offen gelassen - so handeln Sie richtig

Wenn Sie die Kühltruhe offen gelassen haben, ist das kein Grund zur Panik. Meist sind die Lebensmittel noch genießbar. Nutzen Sie die Situation zum Aussortieren.

Es besteht kein Grund zur Sorge.
Es besteht kein Grund zur Sorge.

Offen gelassene Kühltruhe kontrollieren

Je nachdem, wie lange die Kühltruhe offen gelassen wurde, ist die Vorgehensweise unterschiedlich.

  • Moderne Kühltruhen verfügen über eine Temperaturanzeige. Solange diese unter 0° anzeigt, haben Sie kaum etwas zu befürchten.
  • Bei einem Zeitraum von wenigen Stunden ist der Schaden noch nicht allzu groß, da die Kälte ja nicht sofort verloren geht, sondern peu à peu aus der Truhe herausströmt.
  • Die Lebensmittel sind deshalb nicht sofort warm und auch nicht sofort verdorben.
  • Gerade wenn sich die Produkte noch in einer verschlossenen Verpackung befinden, können keine krankmachenden Bakterien in die Lebensmittel gelangen.
  • Das heißt, dass Sie die Lebensmittel einfach in der Truhe lassen können. Zur Sicherheit sollten Sie sie demnächst verbrauchen, aber eine Notwendigkeit besteht nicht.

Vorgehensweise bei angetauten Lebensmitteln

Anders ist es, wenn die Truhe einige Stunden oder gar Tage offen war. Überprüfen Sie die Produkte.

  • Die Lebensmittel, die offen und warm sind, sollten Sie alle wegwerfen.
  • Alles andere dürfen Sie noch verwerten.
  • Stark angetaute Lebensmittel können Sie aus der Truhe herausnehmen, in den Kühlschrank legen und binnen der nächsten Tage verzehren. 
  • Was noch kalt ist, darf in der Kühltruhe bleiben. Am besten verpacken Sie es in frische Tupperdosen oder Gefriertüten. Sorgen Sie auch dafür, dass es bei Verwertung gut erhitzt wird. Im Zweifel ist es etwas matschiger als sonst, aber in der Regel nimmt es keinen Schaden. Dennoch sollten Sie es binnen der nächsten Wochen verbrauchen.
  • Wenn die Lebensmittel noch nicht warm sind, ist auch hier die Gefahr einer Lebensmittelvergiftung gering. Zur Sicherheit sollten Sie sie allerdings kochen.
  • Wenn Sie Fisch haben, braten Sie ihn heiß an und frieren dann das fertige Gericht erneut ein. So können Sie sicher sein, dass eventuelle Bakterien wieder abgetötet wurden.
  • Brot wird in der Regel erst nach einigen Tagen zu schimmeln anfangen, sonst kann nichts passieren. Sie können es bei Verwertung toasten, damit es wieder schön knusprig wird. Gemüse können Sie erneut einfrieren.

Das sollten Sie sofort essen oder wegwerfen

  • Fisch, Fleisch und Eis aus einer offen gelassenen Kühltruhe können lebensgefährliche Salmonellen übertragen und sollten vernichtet werden, wenn Sie schon Raumtemperatur erreicht haben.
  • Eiscrème sollten Sie möglichst verzehren. Wenn sie angetaut ist, essen Sie sie gleich. Wenn sie bereits warm ist, dann werfen Sie sie weg. Gleiches gilt für Eiswürfel.
Teilen: