Alle Kategorien
Suche

Kühlschrank reparieren - so geht's

Wenn der Kühlschrank "spinnt", können Laien diesen meistens nicht reparieren, dabei gibt es viele Defekte, die mit wenigen Handgriffen beim Kühlschrank zu reparieren gehen.

Den Kühlschrank können Sie selbst reparieren.
Den Kühlschrank können Sie selbst reparieren.

Was Sie benötigen:

  • Dichtung
  • Thermostat
  • Ersatzteile

Hilfe beim defekten Kühlschrank

Es kommt auf den Defekt an, ob ein Kühlschrank noch repariert werden kann. Wenn er Kühlflüssigkeit verliert oder verloren hat, ist er Schrott. Bei allen anderen Defekten ist Reparieren meistens möglich, ob es sinnvoll ist, einen alten Kühlschrank zu behalten, ist immer fraglich, da diese Geräte viel Strom verbrauchen. Hier eine kleine Liste möglicher Defekte und wie man sie reparieren kann:

  1. Unter oder hinter dem Kühlschrank ist es nass. Sofern es sich dabei um Wasser handelt, ist dies meistens nichts Schlimmes. Kühlschränke mit Abtauautomatik haben eine Rinne, durch die das Schmelzwasser vom Abtauen hinter das Gerät geleitet wird und dort über die Abwärme des Gerätes verdunstet. Meistens ist die Rinne von etwas im Kühlschrank verstellt oder verstopft. Räumen Sie im Kühlschrank auf und reinigen Sie das kleine Loch in der Rückseite mit einem Pfeifenreiniger.
  2. Der Kühlschrank läuft ständig und/oder vereist im Inneren. Das ist meistens eine defekte Dichtung. Hier hilft Reinigen der Dichtung, damit keine Fremdkörper an der Dichtung verhindern, dass diese dicht abschließt. Wenn Sie dabei Risse oder Löcher in der Dichtung entdecken, können Sie mit handelsüblichen Dichtbändern für Fenster versuchen den Kühlschrank wieder dicht zu bekommen. Mit etwas Glück gibt es passende Dichtungen beim Hersteller des Kühlschranks zu kaufen oder Sie finden eine passende Profildichtung. Hier ist Ihre Kreativität gefragt, erlaubt ist, was dicht macht.
  3. Der Kühlschrank läuft ständig, im Innern herrschen Minustemperaturen und er läuft weiter. Meistens ist in einem solchen Fall das Thermostat kaputt. Versuchen Sie das passende Thermostat beim Hersteller aufzutreiben und es gegen das alte auszutauschen.
  4. Der Kühlschrank geht nicht an und das Licht geht aber. In dem Fall ist vermutlich auch das Thermostat die Ursache. Verfahren Sie, wie bei 3 beschrieben.
  5. Der Kühlschrank geht nicht an und das Licht ist aus. Prüfen Sie, ob die Birne defekt ist. Wenn das Licht nach Tausch der Birne geht, machen Sie wie unter 4 weiter. Wenn es dunkel bleibt, könnte der Stecker des Kühlschranks oder die Anschlussschnur defekt sein. Gehen Sie in folgender Reihenfolge vor - Sicherung prüfen - andere Steckdose probieren - Stecker austauschen - Anschlusskabel wechseln.
  6. Der Kühlschrank blubbert beim Betrieb, die Kühlung ist ungleichmäßig, die Wärmetauscher auf der Rückseite werden nur zum Teil warm und/oder es tritt eine Flüssigkeit aus, die kein Wasser ist. In dem Fall verliert der Kühlschrank Kühlmittel oder hat bereits einiges davon verloren. Da können Sie nichts mehr machen, der ist Schrott.

Ersatzteile, um den Eisschrank zu reparieren

  • Nach Dichtungen können Sie in jedem Baumarkt suchen; dort gibt es auf jeden Fall Dichtbänder für Fenster, manchmal auch Profildichtungen.
  • Originalersatzteile bekommen Sie meistens beim Hersteller des entsprechenden Gerätes. Fragen Sie dort unter Angabe der genauen Typbezeichnung nach. Das Typenschild ist meistens an der Rückseite des Kühlschranks. Sie können nicht alles am Kühlschrank ohne Ersatzteile reparieren.
  • Es gibt Fachhändler, bei denen Sie nahezu jedes Ersatzteil für den Kühlschrank kaufen können, Thermostate, Dichtungen und sogar die Gemüseschale.

Bedenken Sie immer, dass neue Kühlschränke nicht sehr teuer sind und dafür Energie sparen. Nicht jede technisch mögliche Reparatur ist wirtschaftlich sinnvoll.

Teilen: