Alle Kategorien
Suche

Kühlschrank reinigen mit natürlichen Mitteln

Der Kühlschrank ist ein äußerst nützliches Elektrogerät bei der Vorratshaltung. Doch wie überall in der Küche, ist auch hier auf peinliche Sauberkeit zu achten. Die Reinigung muss aber nicht mit umweltbelastenden Chemikalien erfolgen, nein, ein Kühlschrank lässt sich leicht mit natürlichen Mitteln reinigen.

Mit natürlichen Mitteln reinigen Sie Ihren Kühlschrank schonend.
Mit natürlichen Mitteln reinigen Sie Ihren Kühlschrank schonend.

Was Sie benötigen:

  • kleiner Putzeimer
  • Wasser
  • Essig
  • weicher Lappen
  • fusselfreies Tuch zum Nachreiben
  • Stäbchen (z.B. Zahnstocher)
  1. Stellen Sie den Kühlschrank vor Beginn der Reinigung aus, indem Sie den Netzstecker ziehen.
  2. Räumen Sie alle Lebensmittel aus dem Gerät. Bei dieser Gelegenheit ist es ratsam das Mindesthaltbarkeitdatum zu kontrollieren und eventuell verdorbene Lebensmittel zu entsorgen. Lagern Sie das Gefriergut aus dem Gefrierfach zwischenzeitlich an einem kühlem Platz.
  3. Tauen Sie das Gefrierfach in regelmäßigen Abständen ab. Eine Reifschicht oder gar eine Vereisung zieht einen höheren Stromverbrauch nach sich. Zum Abtauen einfach die Tür des Kühlschranks offen lassen. Das Tauwasser wischen Sie mit einem Schwamm oder Tuch auf.
  4. Kratzen Sie auf keinem Fall das Eis mit scharfen Gegenständen ab, denn es bestünde die Möglichkeit, dass Sie die Kältemittelrohre beschädigen.
  5. Haben Sie Geduld und versuchen Sie nicht den Auftauprozess durch Heizgeräte oder ähnlichem zu beschleunigen!
  6. Nehmen Sie die Gemüsefächer und sämtliche Ablagen aus dem Kühlschrank. Füllen Sie in das Spülbecken warmes Wasser, geben Sie einen Schuss Essig dazu und reinigen Sie darin die ausgebauten Teile und trocknen Sie sie ab. Essig ist ein ausgezeichnetes Reinigungsmittel, denn er ist biologisch abbaubar, antibakteriell, fett- und kalklösend.
  7. Damit das Tauwasser ablaufen kann, säubern Sie das Ablaufloch der Tauwasserrinne mit einem Stäbchen (z.B. einem Zahnstocher ).
  8. Wischen Sie die Türdichtung nur mit klarem Wasser ab und reiben Sie sie trocken.
  9. Nun wischen Sie den Kühlschrank mit einem weichem Tuch und lauwarmen Essigwasser aus, und trocknen ihn ab. Achten Sie dabei darauf, dass kein Spülwasser durch das Ablaufloch in die Verdunstungsschale läuft.
  10. Bauen Sie alle ausgebauten Teile wieder ein.
  11. Räumen Sie nun die Lebensmittel wieder in den Kühlschrank.
  12. Nun haben Sie den Kühlschrank mit natürlichen Mitteln gereinigt und können den Netzstecker wieder einstecken.

Ein paar Ratschläge beim Einordnen der Lebensmittel in den Kühlschrank

  • Um die Frische und das Aroma der Lebensmittel zu erhalten und sie vor Fremdgerüchen zu schützen, ist es ratsam sie gut zu verpacken oder abzudecken.
  • Berücksichtigen Sie die Kältezonen des Kühlschranks. Der kälteste Bereich ist direkt über dem Gemüsebehälter. Dort sind Wurst, Fleisch usw. gut aufbewahrt. Butter bleibt streichfähig, wenn Sie sie im wärmsten Bereich, ganz oben in der Tür, lagern.
  • Lassen Sie warme Getränke und Speisen erst vollständig abkühlen ehe Sie sie in den Kühlschrank stellen.
Teilen: