Alle Kategorien
Suche

Kühlkissen-Gel: Inhalt - diese Vorsichtsmaßnahmen sind angebracht

Fast jeder kennt sie, die in verschiedenen Größen erhältlichen, aus durchsichtiger dicker Folie hergestellten Kühlkissen mit blauem Gel als Inhalt. Doch was ist denn nun eigentlich in diesem Kühlkissen-Gel enthalten? Hier erfahren Sie etwas über Inhalt und die Giftigkeit des Gels.

Das blaue Gel kühlt Wunden und Beulen.
Das blaue Gel kühlt Wunden und Beulen.

Sei es bei einem Mückenstich oder wenn sich jemand im Haushalt wieder einmal eine Beule am Kopf eingefangen hat, Gel-Kühlkissen werden gerne zum Kühlen verwendet. Sie werden zuvor im Kühlschrank oder auch im Gefrierschrank gelagert und sind so jederzeit einsatzbereit, wenn Prellungen und Co. sich einstellen.

Kühlkissen-Gel und sein Inhalt

  • Das Kühlkissen-Gel Inhalt besteht meistens aus sogenanntem Propylenglykol. Dies ist ein farbloser Stoff, welcher für die Kühlkissen eingefärbt wird. Im Handel sind ab und an auch Kühlkissen mit anderen Füllungen erhältlich.
  • Im Kühlschrank oder Gefrierschrank wird das Gel schön kalt und hält die Kälte bei Entnahme ebenfalls für längere Zeit. Ideal also bei allen Fällen, in denen Kühlung benötigt wird.

Vorsichtsmaßnahmen bei Kühlkissen-Gel

Keinenfalls soll Ihnen die Anwendung von Kühlkissen vermiest werden, jedoch sollten Sie immer auf der Verpackung des Kühlkissens den Inhaltsstoff nachlesen und entsprechend handeln. Bei Propylenglykol sollten Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen einhalten:

  • Kühlkissen-Gel ist in kleinen Mengen ungiftig. Jedoch sollte man Kinder keinesfalls mit solch einem Gelkissen alleine lassen, damit diese nicht aus lauter Neugierde das Kissen aufschneiden oder Ähnliches. Hat ein Kind oder auch Erwachsener den Gelinhalt geschluckt, sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden.
  • Platzt ein Kühlkissen oder hat es ein Loch, sollten Sie Vorsicht walten lassen und sofort lüften und das Kissen in eine Plastiktüte luftdicht verpacken. Denn dieser Stoff kann bereits bei normaler Raumtemperatur nach einiger Zeit die Luft kontaminieren und dabei die Augen reizen. Wenn also die Augen jucken oder schmerzen, sollte dringend ein Augenarzt aufgesucht werden, welcher die Augen spült. Natürlich sollten Sie auch Acht geben, dass Sie nicht mit der Haut damit in Berührung kommen. Haben Sie Gel auf die Haut bekommen, waschen Sie dies mit viel Wasser gründlich ab. Kleidung welche damit in Berührung gekommen ist, sollte gründlich gewaschen werden.
  • Wenn Sie solch ein Kissen verwenden, sollten Sie dabei nicht rauchen und offene Flammen vermeiden. Denn das Gel ist leicht entzündlich.
Teilen: