Alle Kategorien
Suche

Küchenfliesenspiegel - so fliesen Sie eine Küchenwand

Jede Hausfrau und jeder Hausmann ist glücklich, ihn zu haben, oder ihn bald zu bekommen: den Küchenfliesenspiegel. Er erleichtert die Pflege der Kochstrecke und sieht bei ordentlicher Ausführung überzeugend aus.

Hier wird Kochen Spaß machen.
Hier wird Kochen Spaß machen.

Was Sie benötigen:

  • Wasserwaage
  • Richtschnur
  • Maßband
  • Fliesenkleber
  • Fugenmörtel
  • Zahnspachtel
  • Schwamm
  • Richtlatte
  • Mauerhaken
  • Fliesenschneider
  • Winkelschleifer

Wie Sie Ihren Küchenfliesenspiegel selber legen

Alle Leitungen, Steckdosen und Armaturen sind installiert und Sie haben eine ebene Wandfläche vor sich, die jetzt mit dem Fliesenspiegel vervollkommnet werden soll. Die idealen Bedingungen sind dann gegeben, wenn die Wand eine einheitliche Struktur aufweist, trocken ist und tragfähig. Frischen Putz behandeln Sie vorteilhaft mit Tiefengrund, bevor es ans Fliesenlegen geht.

  1. Stellen Sie zuerst fest, wie hoch die Arbeitsplatte der Küche an Ort und Stelle ist. Ziehen Sie dort eine waagerechte Markierung und befestigen Sie eine Richtlatte mit der Oberkante 1 cm über der Markierung. Dazu eignen sich Putzhaken sehr gut. Die Richtlatte dient als Sockel, auf den die unteren Fliesen aufgesetzt werden, damit Sie eine absolut parallele Fliesenkante erzielen. Den Spalt von 1 cm zur Arbeitsplatte deckt die Abdeck- oder Anschlussleiste zur Wand ab.
  2. Jetzt kann mit dem Legen des Küchenfliesenspiegels begonnen werden. Beginnen Sie dort, wo auch das erste Möbel beginnt. Haben Sie kleinformatige Fliesen gewählt, kann es sein, dass die Fliesen vom Hersteller schon zu Spiegelteilen zusammengeklebt wurden. Dann ist die Arbeit nur noch halb so aufwendig, weil nicht mehr auf so viele Fugen geachtet werden muss.
  3. Bereiten Sie den Fliesenkleber wie vom Hersteller angegeben vor und spachteln Sie die gewünschte Höhe an der Wand ein. Mit dem Zahnspachtel erreichen Sie eine gewisse Flexibilität beim Andrücken der Fliesen. Ziehen Sie also immer den Zahnspachtel so über den aufgetragenen Mörtel, dass eine gleichmäßige Rillenstruktur entsteht. Darauf lassen sich nun die Fliesen kleben, indem man sie leicht anklopft. Verwenden Sie an den Fugen passende Fugenkreuze zum Einhalten gleicher Fugenbreite und kontrollieren Sie die Ebenheit mit der Wasserwaage.
  4. Legen Sie den Küchenfliesenspiegel so hoch, dass er unter den Hängeschränken verschwindet, mindestens aber bis zu deren Unterkante reicht. Notwendige Aussparungen für Armaturen oder Steckdosen werden mit einem Fliesenlochschneider oder Winkelschleifer hergestellt. Nach 2 - 3 Tagen Trockenzeit verfugen Sie die Spalten mit farblich passendem Fugenmörtel, der mit dem Schwamm gleichmäßig tief verteilt wird. Nach dem Trocknen kann der Küchenfliesenspiegel mit einem trockenen Tuch abgewischt und poliert werden.
Teilen: