Küchen planen und kaufen

  • Wie bei jeder Küche, sollten Sie auch Küchen für eine Dachwohnung richtig planen und messen. Sie können mit den richtigen Maßen auch für Dachschrägen moderne Küchen herstellen lassen. Sie sollten, bevor Sie in ein Möbelhaus gehen, die Maße der kompletten Küche nehmen und notieren. Messen Sie jede Wand und jede Ecke auf der Länge, der Höhe und bei Dachschrägen auch in der Tiefe. 
  • Mit den Maßen können Sie selber eine Küche in einem Möbelhaus zusammenstellen oder Sie lassen sich Ihre Küche von einem fachkundigen Berater planen. Hier zahlt es sich aus, dass Sie präzise jede kleinste Ecke und Wand gemessen haben. Ein halbwegs gutes Möbelhaus arbeitet mit einem 3D-Planprogramm, wo Sie die Küche schon einmal digital sehen können. Auch die Dachschrägen lassen sich einplanen und auf der 3D-Ansicht anzeigen. 
  • Wenn Sie sich für eine Küche entschieden haben, sollten Sie alles abklären, was an Transportkosten und Aufstellkosten auf Sie zukommen wird. Wenn Sie sich nicht selbst an dem Aufbau einer Küche für Dachschrägen rantrauen, sollten Sie den Service des Aufbaues in Anspruch nehmen. Wenn Sie Hängeelemente an die Dachschräge anbringen lassen wollen, sollten Sie auch den Sachverhalt bei Beschädigung an Ihrer Wand oder Ihrer Wohnung klären, denn oft besteht eine Dachschräge aus Gipskarton und dieser hält auch nicht alles an Gewicht aus. 

Das Aufstellen der Küche für Dachschrägen

  • Es gibt hier kein spezielles System, wie Sie beginnen sollten. Es handelt sich zwar um Dachschrägen aber es gilt hier wie bei jeder anderen Küche auch, erst die Unterschränke und Hochschränke aufbauen, ausrichten und befestigen. 
  • Auch wenn Sie einen Plan erstellt haben oder sich einen von einem Möbelhaus gemacht, sollten Sie nicht immer zwingend danach arbeiten. Gerade in der Höhe oder der Anordnung mancher Elemente ist manchmal nicht wie vorgesehen zu verbauen. Hier können Sie versuchen die Elemente etwas anders an Zuordnen. Gerade bei Hochschränken oder Hängeelementen ist das meistens machbar. Ansonsten gilt, nach Plan arbeiten und auf Fehler achten!
  • Was Ihnen auch in einigen Ecken zum Verhängnis werden kann, ist die Kombination von Höhe und Tiefe. Gerade in alten Wohnungen oder Häusern, wo die Dachschrägen nicht perfekt gerade sind, kann sich der Griff zur Stichsäge oder zum Schleifpapier lohnen. Scheuen Sie nicht ein bisschen Holz wegzuschneiden, wenn es sich um ein paar Millimeter handelt. Grundsätzlich gilt, alles bis 1 cm können Sie wegschneiden. Alles darüber ist mit Vorsicht zu betrachten.