Alle Kategorien
Suche

Küche streichen - wie?

Die Küche neu streichen - das kann eine völlig neue Raumwirkung hervorrufen und steigert somit das Wohngefühl. Wie Sie den Raum malern möchten, hängt von Ihren persönlichen Vorstellungen und den Raum- und Lichtverhältnissen ab.

Rot wirkt anregend und setzt Akzente.
Rot wirkt anregend und setzt Akzente.

Farbe für die Küche wählen - so geht's

  • Bevor Sie Ihre Küche streichen, überlegen Sie, welche Farbe passen könnte. Das hängt auch von den Raumverhältnissen, den vorhandenen Möbeln und Ihrem Geschmack ab.
  • Kleine Räume weiten sich durch helle, freundliche Farben. Große Räume werden durch kräftige Farben bzw. Akzente gemütlicher. Warme Farben sorgen in dunkleren Räumen für sonnigere Atmosphäre, kühle Farben wiederum sind toll zum Streichen von lichtdurchfluteten Küchen.
  • Auch eine einzelne farbig gestrichene Wand kann Akzente setzen, in hohen Altbauräumen sehen halbhoch gestrichene farbige Wände gut aus.
  • Messen Sie vorab die zu streichende Fläche genau aus und berechnen Sie den Farbbedarf. Schauen Sie im Baumarkt, welche Farbe Ihnen gefällt, und kaufen Sie dann die kleinstmögliche Menge ein.
  • Spezielle Farbe für Bad und Küche brauchen Sie nicht unbedingt. Diese Farbe ist abwischbar und verspricht damit lange Haltbarkeit. Jedoch ist solche Farbe teurer. In Raucherhaushalten oder über dem Kochbereich kann sich das jedoch lohnen.

Streichen, wischen oder tupfen Sie los

  • Decken und kleben Sie Türrahmen, Schränke und den Boden der Küche vor dem Streichen gut ab bzw. räumen Sie leicht zu Transportierendes heraus.
  • Nun können Sie mit der Farbgestaltung beginnen. Dabei muss es allerdings nicht immer die klassische Malerrolle sein. Das Auftupfen der Farbe mit einem großporigen Schwamm kann toll aussehen und verleiht mediterranes Flair.
  • Auch die Wischoptik kann zum Einsatz kommen. Je nach Geschmack können Sie mit Schwung über die Wandfläche streichen. Wählen Sie dafür ein saugfähiges Tuch.
  • Generell brauchen Sie für eine neue Optik nicht die ganze Küche zu streichen. Auch einzelne Wandflächen können neu gestaltet werden und sorgen für eine völlig neue Wirkung. Zusätzlich gibt es unendlich viele Alternativen: Wandsticker, Bordüren oder auch neue Wohntextilien - wie Sitzkissen, Platzsets, Gardinen oder Küchenhandtücher - können Wunder wirken.
Teilen: