Was Sie benötigen:
  • Für das Grundrezept:
  • ca. 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 P. Vanillinzucker
  • Für die Varianten:
  • 1 P. Vanillinzucker
  • Zimt
  • Kokosflocken
  • Backkakao
  • Haferflocken
  • gehackte Mandeln oder Nüsse
  • Mokkapulver

Kuchenstreuseln sind schnell gemacht und verleihen Ihrem Kuchen die besondere Note. Verwenden Sie vorzugsweise Butter, da diese dem Gebäck ein einzigartiges Aroma verleiht. Sollten Sie aber keine tierische Fette nutzen wollen, funktioniert das Ganze auch mit Margarine.

Grundrezept für Kuchenstreusel

  1. Sieben Sie das Mehl in eine ausreichend große Schüssel.
  2. Mischen Sie den Zucker dazu.
  3. Im nächsten Schritt wird die Butter geschmolzen.
  4. Lassen Sie das Fett leicht abkühlen und träufeln Sie es langsam in die Mehl-Zucker-Mischung.
  5. Vermengen  Sie das Ganze vorsichtig mit einer Gabel, bis kleine Klümpchen entstehen.
  6. Nachdem die Streusel abgekühlt sind, können Sie auf dem Kuchen verteilt werden.

Kuchenstreusel - verschiedene Varianten

  • Vanillestreusel: Mischen Sie hierzu ein Päckchen Vanillezucker zu dem normalen Zucker.
  • Zimtstreusel: Sehr gut zu Apfelkuchen passen Streusel mit Zimt. Da dieses Gewürz sehr kräftig ist, nehmen Sie lieber nicht zu viel davon. 1 bis 1 1/2 TL reichen völlig aus.
  • Kakaostreusel: Wer es schokoladig mag, kann diesen Geschmack auch in die Kuchenstreusel zaubern. Geben Sie einfach 2 TL Backkakao in den Zucker.
  • Kokosstreusel: Ein bisschen exotischer wird der Geschmack durch Kokos. Kneten Sie zusätzlich 50 bis 100 g Kokosraspel unter die Streusel.
  • Nuss- oder Mandelstreusel: Möchten Sie ein wenig mehr "Biss" in Ihre Kuchenstreusel bringen? Für diese Variante verwenden Sie zusätzlich zum Grundrezept 50 g gehackte Nüsse oder Mandeln.
  • Mokkastreusel: ca. 2 TL Mokkapulver verleihen Ihren Streuseln einen leckeren Kaffeegeschmack. Passt gut zu Schokoladen-, Kaffee- oder auch Käsekuchen.

Kleiner Tipp für Eilige: Machen Sie einfach die doppelte Portion an Kuchenstreusel und frieren Sie die Hälfte ein. Beim nächsten Backen können die gefrorenen Streusel direkt auf dem Kuchen verteilt werden.