Alle Kategorien
Suche

Kuchen mit flüssiger Schokolade - Rezept für Schokokuchen mit flüssigem Kern

Lust auf eine schokoladige Leckerei? Kleine Kuchen, deren Füllung aus flüssiger Schokolade bestehen, harmonieren prima als Dessert mit einem schönen Menü oder dienen als Highlight Ihrer Kaffeetafel.

Wer kann diesem Schokoladenkuchen schon widerstehen?
Wer kann diesem Schokoladenkuchen schon widerstehen?

Zutaten:

  • 50g Zartbitter-Schokolade
  • 50g Butter
  • 60g Zucker
  • 50g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Teelöffel Kakaopulver
  • Butter
  • 2 kleine Kuchenförmchen à 7,5cm Durchmesser
  • 1 Metallschüssel für Wasserbad
  • 1 kleine Rührschüssel
  • Kochtopf
  • Schneebesen
  • Kochlöffel
  • Herd mit Backofen

Kuchen mit einem Kern aus flüssiger Schokolade sind eine leckere Überraschung. Wenn Sie sie mit Sahne oder Vanilleeis servieren, schmeckt's noch mal so gut. Die Menge der Zutaten für das nachfolgende Kuchenrezept ist für 2 Küchlein gedacht. Wichtig ist, dass Sie zum Backen kleine feuerfeste Förmchen verwenden. Diese bekommen Sie im Haushaltswarenladen.

Rezept für zwei kleine Schokoladen-Kuchen

  1. Bröckeln Sie die Schokolade in eine Schüssel und geben Sie die Butter hinzu.
  2. Dann bringen Sie Wasser in einem möglichst flachen Topf zum Kochen, stellen die Schüssel hinein. Dabei rühren Sie Schokolade und Butter so lange um, bis beides komplett geschmolzen ist.
  3. Nehmen Sie die Schüssel dann vom Herd und lassen Sie den Inhalt 10 Minuten lang bei Raumtemperatur abkühlen.
  4. Nun nehmen Sie die beiden Eier. Eines davon geben Sie komplett in die Rührschüssel, das zweite Ei trennen Sie und geben das Eigelb ebenfalls in die Schüssel. Das Eiweiß wird nicht benötigt.
  5. Geben Sie den Zucker zum Ei und schlagen Sie die Masse mithilfe des Schneebesens kurz durch.
  6. Dann geben Sie die abkühlte Schokoladen-Butter-Mischung hinzu und rühren Sie sie gut ein.
  7. Danach rühren Sie noch das Mehl unter.
  8. Fetten Sie die beiden Förmchen mit etwas Butter aus und streuen Sie sie mit Kakaopulver aus.
  9. Nun verteilen Sie den Teig in die zwei Förmchen.

Flüssiger Kern dank präziser Backzeit

  1. Da jeder Backofen etwas anders ist, sollten Sie bei der Backzeit ein wenig flexibel sein. Wichtig ist, den richtigen Moment zum Herausnehmen aus dem Ofen abzupassen.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vor, dann stellen Sie die beiden Schokoladenkuchen für 12 Minuten auf die mittlere Schiene.
  3. Dass die Kuchen fertig sind merken Sie daran, dass sie sich leicht hochwölben. Der Teig sollte ringsherum fest sein, während der Kern flüssig bleibt. Im Zweifel lassen Sie sie noch weitere 2-3 Minuten im Ofen.
  4. Servieren Sie Ihre kleinen SchokoladenKuchen möglichst heiß mit flüssiger oder geschlagener Sahne oder geben Sie eine Kugel Vanilleeis hinzu.

Guten Appetit!

Teilen: