Alle Kategorien
Suche

KSK Bundeswehr: „Kommando Spezialkräfte“ - so machen Sie sich fit für den Job

Wenn Sie den Traum haben, bei der Bundeswehr zu KSK zu kommen, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen, von denen Sie nicht alle trainieren können. Fakt ist einfach, dass nicht jedermann für das "Kommando Spezialkräfte" geeignet ist.

Triathlon ist ein gutes Training.
Triathlon ist ein gutes Training. © Albrecht E. Arnold / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Ausdauer
  • Kraft
  • Durchsetzungswille
  • Ehrgeiz

Auswahlverfahren der Bundeswehr für die KSK

Sie können sich bei der KSK nur bewerben, wenn Sie bei der Bundeswehr sind und die Einzelkämpferlehrgänge I und II erfolgreich absolviert haben. Da Sie sich nur auf etwas vorbereiten können, das Sie kennen, sollten Sie sich mit dem Auswahlverfahren auseinandersetzen:

  • Gehen Sie davon aus, dass die Belastungen, denen Sie bei den Einzelkämpferlehrgängen ausgesetzt waren, sich von denen beim Auswahlverfahren ungefähr so unterscheiden wie ein Sonntagsspaziergang mit Oma von einem 10-km-Marsch.
  • Grundvoraussetzungen, um bei der Bundeswehr für die KSK zugelassen zu werden, sind, dass Sie fünf Klimmzüge im Ristgriff mit Aushängen schaffen, die Hindernisbahn im Feldanzug mit Helm in 1 Stunde und 40 Minuten bewältigen und für 7 km Geländelauf mit 20 kg Gepäck höchsten 52 Minuten brauchen.
  • Ferner müssen Sie noch 500 m in maximal 13 Minuten schwimmen können und den Physical Fitness Test mit 20 Punkten bestehen, wobei keine Einzeldisziplin unter 3 Punkten ausfallen darf.
  • Das härteste Auswahlkriterium ist die mehrtägige Durchschlageübung, bei der Sie ständig wechselnden Belastungen ausgesetzt sein werden. Einmal müssen Sie sich mit voller Ausrüstung abseilen, einmal im Eilmarsch einen steilen Berg ersteigen oder einen Krankentransport im schwierigen Gelände durchführen.

Das können Sie nur durchstehen, wenn Sie körperlich und mental fit sind.

Vorbereitung für das Auswahlverfahren zur KSK

  • Sie brauchen Kraft, also ist ein leichtes Krafttraining in einem Fitnessstudio sinnvoll, aber ein größerer Muskelaufbau macht keinen Sinn. Auch Muskeln sind Gewicht, dass Sie nicht unnötig mit sich herumschleppen sollten. Muskelberge nützen Ihnen bei der KSK nichts.
  • Im Übrigen unterscheidet sich das Training kaum von dem, das Sie absolvieren müssen, wenn Sie einen Triathlon schaffen wollen. Sie brauchen eine extreme Ausdauer. Das ist die beste Vorbereitung, um bei der Bundeswehr zur KSK zu kommen.
  • Mental können Sie sich mit Yoga, Meditation und auch Kampfsport fit machen. Hier lernen Sie, unkontrollierte Gefühle zu beherrschen. Cool sein - nicht cool spielen.
  • Unterschätzen Sie den Schlafmangel nicht. Das können Sie nicht richtig trainieren, denn die Fähigkeit, wie viel Leistung Sie ohne Schlaf vollbringen können, ist angeboren. Aber Sie können sich schon mal darauf vorbereiten, in dem Sie, 2 bis 3 Tage volles Ausdauertraining machen und nicht schlafen.
Teilen: