Alle Kategorien
Suche

Kröten-Nahrung - so ernähren sich die Tiere im Winter

Wenn alles gefriert, Schnee auf den Straßen liegt und die Gewässe eine dicke Eisschicht zeigen, dann ist es eindeutig Winter. Doch welche Narhung gibt es zu dieser Jahreszeit für Kröten?

Kröten verfallen im Winter in die sog. Kältestarre
Kröten verfallen im Winter in die sog. Kältestarre

Welche Nahrung gibt es für die Amphibien in Sommer?

  • Kröten legen oft mehrere Meter und Kilometer im Sommer zurück, um einen geeigneten Lebensraum zu finden.
  • Vielleicht ist Ihnen der Begriff "Krötenwanderung" schon einmal begegnet. Hier wandern die Kröten wieder los und brauchen beim Überqueren der Straße oftmals die Hilfe von Naturschützern.
  • Haben sie einen passenden Platz, wie eine Kieselgrube oder eine Wiese in der Nähe eines Flusses gefunden, so ernähren sie sich von Insekten und Würmern, die es dort gibt.
  • Dazu zählen zum Beispiel Regenwürmer, Kellerasseln, Schnecken oder auch kleine Spinnen.

Was machen die Kröten im Winter?

  • Da die Kröten im Winter keine derartige Nahrung mehr finden, müssen sie auf eine andere Art und Weise überleben.
  • Die meisten Amphibien verbringen den Winter in Kältestarre.
  • Kältestarre sollte nicht mit dem Winterschlaf verwechselt werden, bei dem die Körpertemperatur immer gleich hoch bleibt. Während der Kältestarre werden alle lebenswichtigen Funktionen heruntergeschraubt, sodass die Körpertemperatur auch sehr niedrig ist.
  • Wenige Krötenarten können sogar über eine kurze Zeit einfrieren, ohne zu sterben.
  • Als Lebensraum dient nun eine Grube im Boden. Entweder wird eine bereits vorhandene Erdhöhle, wie etwa von Maulwürfen oder Löcher in Mauern gewählt oder die Kröte gräbt sich selbst einen Unterschlupf.
  • Wichtig ist dabei, dass der Platz frostsicher sein muss.
  • Da die Tiere also den Winter über in ihrem Versteck bleiben und sich nicht mehr rühren, benötigen sie keine Nahrung mehr.
  • Dennoch ist es wichtig, dass sie im Sommer genügend Nahrung erhalten haben, um den Winter ohne überstehen zu können!

Wie Sie den wechselwarmen Tieren beim Überwintern helfen können

  • Besitzen Sie ein Terrarium mit einer oder mehrerer Kröten, so sollten Sie ihnen die Kältestarre auch möglich machen. Geben Sie Erde hinzu und lassen Sie die Kröten einen Unterschlupf bauen. Im Normalfall fallen sie auch zu Hause in Kältestarre.
  • Sollten Sie wissen, dass sich in Ihrem Garten oder auf Ihrem Grundstück Kröten befinden, so können Sie versuchen diesen einen künstlichen Unterschlupf zu bieten. Statten Sie geeignete Löcher in Mauern oder im Boden mit reichlich Laub aus. Dieses isoliert vor Kälte und gibt beim Vermodern Wärme an den Überlebensort ab.
Teilen: