Alle Kategorien
Suche

Kriminalgeschichten für die Schularbeit - Hinweise für "lehrerfreundliche" Aufsätze

Wer privat viel und gut schreibt, muss mit seinen Geschichten nicht immer auch in der Schule Erfolg erzielen. Lehrer haben andere Maßstäbe für „gute“ Geschichten, als Literaturliebhaber und Leseratten. Bei bestimmten Gattungen wie Kriminalgeschichten, gehen Ihre Vorstellungen meistens vom Lehrplan aus. Damit Sie in einer Schularbeit mit Ihrem Schreibtalent glänzen können, sollten Sie dies berücksichtigen.

Jede Kriminalgeschichte braucht eine Spürnase.
Jede Kriminalgeschichte braucht eine Spürnase.

Grundlagen für die Schularbeit

Notieren Sie sich in Stichpunkten, wie die Handlung verlaufen soll und welche Charaktere vorkommen werden. Dazu sollten Sie Folgendes berücksichtigen:

  • Sie benötigen unbedingt eine spannende Handlung. Überlegen Sie sich bereits vor dem Schreiben, wie Sie diesen Spannungsbogen erzeugen können. Im Kern der Handlung sollte es um ein Geheimnis, ein ungelöstes Rätsel oder vorzugsweise um ein Verbrechen gehen. Die „Spurensuche“ bei der Lösung des Problems kann für Ihre Hauptfigur schrittweise erfolgen. Sie können beispielsweise auch Momente schaffen, in denen Ihr Ermittler ans Aufgeben denkt.
  • Wichtig für Kriminalgeschichten sind Täter-, Opfer- und Ermittlerfiguren, die passende Charakterzüge haben sollten. Mit einem ängstlichen Ermittler würde es relativ schwerfallen, eine glaubhafte Geschichte zu schreiben. Versuchen Sie, keine absurden Personenkonstellationen oder Handlungsabläufe zu entwickeln. Schriftstellerisch wäre das zwar eine große Herausforderung, aber im Deutschunterricht könnte es im schlimmsten Fall dazu führen, dass Ihre Schularbeit mit dem Urteil „Thema verfehlt“ unterschrieben wird.
  • Die Hauptfigur muss nicht immer ein Detektiv oder Polizist sein. Auch Hobbyschnüffler sind gute Hauptfiguren. Es können ebenfalls mehrere Personen gemeinsam einen Fall lösen. Für Ihre Täter gilt Ähnliches. Jung oder alt, schlau oder dumm, witzig oder erschreckend - das bleibt alles Ihrer Fantasie überlassen. Ob der Täter vor dem Ende der Geschichte schon eine zentrale Rolle in der Handlung einnimmt oder nur zur Auflösung des Problems wichtig wird, liegt ebenfalls in Ihrem Ermessen.
  • Sollten Sie sich mit Kriminalgeschichten nicht auskennen, lesen Sie vor dem Schreiben kurze Beispiele dieser Textsorte. Für Schularbeiten sind meistens Kurzgeschichten gefragt, insofern brauchen Sie keine dicken Schmöker zur Vorbereitung zu wälzen.

Kriminalgeschichten „lehrergerecht“ schreiben

  • Schulgeschichten dürfen durchaus unterhaltsam gestaltet sein. Ihre Deutschlehrer werden es Ihnen danken, wenn Ihre Schularbeit einen kleinen Lacher auslöst. Aber achten Sie streng darauf, dass Ihre Inhalte nicht albern werden und dass Sie trotzdem Kriminalgeschichten und keine Komödien schreiben.
  • Seien Sie nicht frustriert, wenn Ihnen die Vorgaben für Schulaufsätze missfallen. Privat können Sie anders schreiben und werden vielleicht sogar eines Tages ein richtiger Krimiautor durch Ihr schriftstellerisches Können - und möglicherweise steht Ihr Buch dann im schriftstellerischen Regal Ihres Deutschlehrers.
Teilen: