Alle Kategorien
Suche

Kreislaufprobleme - was tun bei Schwächegefühlen am Morgen?

Morgens ist Ihnen oft schwindelig und Sie haben Kreislaufprobleme? Hier bekommen Sie einige Anregungen, was Sie bei Kreislaufproblemen am Morgen tun können.

Gesunde Ernährung hilft gegen Kreislaufprobleme.
Gesunde Ernährung hilft gegen Kreislaufprobleme.

Was Sie benötigen:

  • Mineralwasser
  • Massagehandschuh
  • Kaffee
  • Vollkornprodukte
  • Tomatensaft
  • frisches Obst

Symptome bei Kreislaufproblemen am Morgen

  • Wenn Sie morgens nach dem Aufstehen an Kreislaufproblemen leiden, ist Ihnen schwindelig und manchmal wird Ihnen schwarz vor den Augen. Sie leiden unter einem Schwächegefühl, kommen nur mühsam in den Tag und fühlen sich schnell wieder müde.
  • Oft kommt zu dem Schwindelgefühl am Morgen auch Übelkeit hinzu. Vielleicht leiden Sie auch unter Ohrensausen, wenn Sie Kreislaufprobleme haben.

Was Sie gegen dieses Problem tun können

  • Stehen Sie niemals hastig auf. Geben Sie Ihrem Kreislauf die Möglichkeit, sich an die veränderte Körperlage zu gewöhnen. Setzen Sie sich auf die Bettkante und bleiben Sie einen Moment so sitzen, bevor Sie aufstehen.
  • Stellen Sie sich schon am Abend, wenn Sie zu Bett gehen, eine Flasche Mineralwasser bereit und trinken Sie gleich, wenn Sie wach werden, ein großes Glas davon.
  • Was auch gut gegen Kreislaufprobleme am Morgen hilft, ist frische Luft. Öffnen Sie das Fenster und machen Sie Dehnübungen. Atmen Sie tief ein und langsam aus. Achten Sie aber darauf, nicht im Zug zu stehen, damit Sie sich nicht erkälten.
  • Was Sie noch tun können, um Ihren Kreislauf in Schwung zu bringen, sind Wechselduschen. Beenden Sie Ihre Dusche immer mit möglichst kaltem Wasser.
  • Wenn Sie am Morgen nicht duschen, können Sie einfach warmes und kaltes Wasser jeweils einige Minuten über Ihre Handgelenke laufen lassen. Auch hier enden Sie mit kaltem Wasser.
  • Ein Massagehandschuh kann Ihnen ebenfalls helfen, den Kreislauf anzukurbeln. Massieren Sie Arme und Beine in kreisenden Bewegungen. Beginnen Sie an den Händen beziehungsweise Füßen und massieren Sie dann Richtung Herz. Zum Abschluss sollten Sie Arme und Beine mit kaltem Wasser abspülen. Ebenfalls aufsteigend zum Herzen.
  • Frühstücken Sie ausreichend. Gut sind Vollkornprodukte, Tomatensaft, frisches Obst und eine Tasse starker Kaffee.
  • Trinken Sie auch ausreichend. Über den Tag verteilt sollten Sie zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Greifen Sie zu Mineralwasser, Tee oder Saftschorlen.

Wenn Sie häufiger unter Kreislaufproblemen leiden, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.