Alle Kategorien
Suche

Kreislaufprobleme und Schwindel - was tun?

Sie leiden oft unter Kreislaufproblemen? Ihr Blutdruck ist oft zu niedrig und Sie haben oft Schwindelgefühle? Gegen Kreislaufprobleme und Schwindel gibt es einiges, was Sie selbst tun können. Hier einige Anregungen, wie Sie Kreislaufprobleme und Schwindel in den Griff bekommen können.

Kreislaufprobleme und Schwindel selbst behandeln.
Kreislaufprobleme und Schwindel selbst behandeln.

Was Sie benötigen:

  • Kopfbedeckung in der Sonne
  • Mineralwasser
  • Tee
  • isotonische Getränke
  • Saftschorle
  • Wechselduschen
  • Entspannungsübungen

Kreislaufprobleme und Schwindel selbst behandeln

  • Kreislaufprobleme treten oft dann auf, wenn der Blutdruck absinkt und der Organismus nicht mehr mit genügend Blut und Sauerstoff versorgt wird. Kommt es bei Ihnen zu Kreislaufproblemen, treten oft Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerz auf.
  • Kreislaufprobleme und Schwindel sind ein Symptom und keine Krankheit. Es kann viele Auslöser für Kreislaufprobleme mit Schwindel geben. Langes stehen auf einem Fleck, starke Sonnenbestrahlung, plötzlicher Lagewechsel, Alkohol, starkes Schwitzen oder Stress können einige Gründe dafür sein, wenn Sie Kreislaufprobleme und Schwindelgefühle haben.
  • Leiden Sie jedoch häufig unter Kreislaufproblemen oder Schwindel, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und um Rat fragen. Manchmal können diese Symptome auch auf eine ernst zu nehmende Krankheit hinweisen.
  • Um Kreislaufprobleme und Schwindel zu vermeiden, können Sie einiges tun. Stehen Sie nie für längere Zeit auf einem Fleck. Wenn Sie etwas hin- und hergehen, oder ein wenig Auf und Ab wippen verhindern Sie, dass Ihr Blut in die Beine absackt und ein unangenehmes Schwindelgefühl entsteht, das bis zur Ohnmacht führen kann.
  • Setzen Sie sich nicht zu lange direkter Sonnenbestrahlung aus. Besser für Ihren Kreislauf ist es, sich im Schatten aufzuhalten und eine Kopfbedeckung zu tragen. Wenn Sie stark schwitzen oder nach dem Sport sollten Sie für genügend Flüssigkeit sorgen. Trinken Sie am Tag mindestens 2 bis 3 Liter. Nach starkem Schwitzen sind isotonische Getränke gut geeignet, um die verlorene Flüssigkeit und die ausgeschwitzten Mineralstoffe zu ersetzen. Mineralwasser, Tee und Saftschorlen sind aber ebenso gut geeignet. 
  • Alkohol sollten Sie besser meiden, wenn Sie an Kreislaufproblemen und Schwindel leiden. Der Alkohol weitet die Gefäße und der Blutdruck kann schneller absacken. Auch der Genuss von Tabak ist für Ihren Kreislauf nicht gerade förderlich.
  • Sind Ihre Kreislaufprobleme stressbedingt, ist die Behandlung nicht ganz so einfach. Stressige Situationen lassen sich nicht immer vermeiden. Aber Entspannungsübungen, Meditation oder Yoga können Ihnen helfen, mit einer Stresssituation besser fertig zu werden.
  • Vermeiden Sie schnelle Lagewechsel, wenn Sie an Kreislaufproblemen mit Schwindel leiden. Wenn Sie vom Liegen aufstehen möchten, setzen Sie sich erst einige Minuten hin, damit sich Ihr Gleichgewichtsorgan und Ihr Kreislauf an die neue Körperposition gewöhnen kann. 
  • Auch warm-kalte Wechselduschen können Ihnen helfen, mit Kreislaufproblemen und Schwindel besser umgehen zu können. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.