Alle Kategorien
Suche

Kreditraten-Ausfallversicherung - das sollten Sie beim Abschluss beachten

Die Kreditraten-Ausfallversicherung, besser bekannt als Restschuldversicherung, ist auf den ersten Blick eine sinnvolle Ergänzung für den Ratenkredit. Dennoch lohnt es sich, genauer hinzuschauen.

Kreditraten-Ausfallversicherung ist nur bedingt ein Rettungsanker.
Kreditraten-Ausfallversicherung ist nur bedingt ein Rettungsanker. © Gerd Altmann / Pixelio

Kreditraten-Ausfallversicherung ist nicht im Effektivzins enthalten

Sollten Sie auf der Suche nach einem Ratenkredit sein, vergleichen Sie natürlich den Preis über den effektiven Zinssatz. Dieser muss laut Preisangabenverordnung immer genannt sein, da Banken unterschiedliche Gebühren berechnen, die letztendlich den tatsächlichen Zins verwässern. Die Kreditraten-Ausfallversicherung fließt in den Effektivzins jedoch nicht mit ein. 

  • Die Kreditraten-Ausfallversicherung macht auf den ersten Blick Sinn und wird auch von den Banken gerne angeboten. Hintergrund ist, dass die Versicherung unter bestimmten Umständen die Ratenzahlung übernimmt. 
  • Sie können verschiedene Risiken absichern. Zunächst einmal ist eine Risikolebensversicherung Bestandteil. Darüber hinaus kann eine Krankentagegeldversicherung dazu gewählt werden. 
  • Sollten Sie die Befürchtung haben, Ihren Arbeitsplatz zu verlieren, können Sie das Paket noch um den Baustein Arbeitslosigkeit ergänzen. 

Die Restschuldversicherung ist ein großer Kostenfaktor

  • Banken finanzieren den Beitrag zur Kreditraten-Ausfallversicherung gerne mit. 
  • Die Prämie fließt jedoch nicht in den Effektivzins mit ein. Die Erfahrung zeigt, dass sich in diesem Fall aufgrund der hohen Prämie der Effektivzins schnell verdoppeln kann. 
  • Nachteilig ist beispielsweise bei der Kreditraten-Ausfallversicherung im Falle von Arbeitslosigkeit, dass in den ersten drei Monaten der Kreditlaufzeit keine Leistung erbracht wird. Darüber hinaus ist die Leistung in der Regel auf zwölf Monate begrenzt. 
  • Eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme ist am Markt günstiger zu bekommen, eine Krankentagegeldversicherung, die generell Sinn macht, ebenso. 
  • Die Verprovisionierung für die Bank ist, da es sich um ein Versicherungsprodukt handelt, allerdings hoch interessant.
  • Als Verbraucher sollten Sie nachhaltig recherchieren, ob Sie die oben genannten Risiken nicht kostengünstiger absichern können. 
Teilen: