Alle Kategorien
Suche

Kreatinmangel - was tun?

Sie haben einen Kreatinmangel? Kreatin ist sehr wichtig für unseren Körper. Falls ein Kreatinmangel bei Ihnen festgestellt wird, können Sie selbst einiges dagegen tun.

Kreatin ist wichtig für das Gehirn.
Kreatin ist wichtig für das Gehirn.

Was bedeutet "Kreatin"? Es kommt aus dem griechischen und bedeutet "Fleisch". Das liegt daran, dass das Kreatin über den Verzehr von Fleisch und auch Fisch aufgenommen wird. Hergestellt wird es in der Bauchspeicheldrüse, den Nieren und der Leber.

So gehen Sie gegen den Kreatinmangel vor

  • Sie finden das Kreatin hauptsächlich in der Skelettmuskulatur. Der menschliche Organismus benötigt das Kreatin für die Muskelkontraktion. Die Menge des Kreatins hängt nicht nur vom Alter des Menschen ab, sondern auch von seiner Muskelmasse.
  • Experten haben festgestellt, dass das Kreatin die Gehirnfunktion verbessern soll, weil es für die Energieversorgung im Gehirn besonders wertvoll ist.
  • Wenn Sie einen Kreatinmangel haben, kann dies bedeuten, dass eine Muskelerkrankung auftreten kann, aber auch die Hirnfunktion eventuell beeinträchtigt wird.
  • Besonders Vegetarier und Veganer, die kein Fisch oder Fleisch essen, haben oft einen Kreatinmangel. Sie decken ihren Kreatinbedarf mit Syntheserate ab. Dies ist ein Protein, welches in einigen Nahrungsmitteln enthalten ist: In probiotischen Drinks, Riegeln oder auch diversen Getränken, aber auch in Nahrungsergänzungsmitteln aus der Apotheke.
  • Falls Sie einen Kreatinmangel haben, sollten Sie mit Ihrem Arzt abstimmen, welche Möglichkeiten für Sie in Betracht kommen. Sie sollten dabei bedenken, dass folgende Faktoren eine wichtige Rolle spielen: Treiben Sie Leistungssport? Wie alt sind Sie? Sind Sie Vegetarier oder Veganer oder essen einfach nur zu wenig Fleisch oder Fisch? Leiden Sie an einer Erkrankung? Wichtig ist auch der Kreatinwert im Blut.
  • Deshalb ist es schwierig, genau zu sagen, welche Ernährung für Sie am besten ist, oder ob Sie ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen sollten. Dies können Sie nur mit Ihrem Arzt besprechen. Sie sollten keine Eigenmedikation beginnen.
  • Lassen Sie sich bei Ihrem Arzt durchchecken. Bei einem Kreatinmangel wird Ihr Arzt Ihnen entsprechende Vorschläge unterbreiten.
    Teilen:
    Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.