Alle Kategorien
Suche

Kraus rechts stricken - so wird's gemacht

Kraus rechts stricken - so wird's gemacht2:13
Video von Lars Schmidt2:13

Kraus rechts stricken ist oft die erste Strickart, die man als Anfänger lernt. Tatsächlich werden hier in Reihen nur rechte Maschen gearbeitet.

Was Sie benötigen:

  • 1 Paar Stricknadeln
  • passendes Garn zum Üben

Rechte Maschen stricken

Beim "Krausstricken" handelt es sich um rechte Maschen, die reihenweise gestrickt werden und dadurch ein leicht krauses Muster ergeben. Voraussetzung ist also, rechte Maschen stricken zu können.

  1. Verwenden Sie zum Üben möglichst dicke Nadeln und entsprechend dickes Garn. So fällt das Stricken als Anfänger leichter.
  2. Schlagen Sie mit den beiden Nadeln und dem Garn etwa 20 - 25 Maschen an. Wenn Sie das (noch) nicht richtig können, bitten Sie jemanden um Hilfe. Vielleicht strickt Ihnen die Hilfsperson auch schon mal ein oder zwei Reihen rechte Maschen, damit Sie die Strickarbeit besser halten und fassen können.
  3. Nun beginnt die Arbeit für Sie. Sie halten die Nadeln mit den Maschen in der linken Hand, die rechte Hand führt die freie Arbeitsnadel, auf der beim Stricken nach und nach die bearbeiteten Maschen landen.
  4. Die meisten geübten Strickerinnen arbeiten die erste Masche, auch Randmasche genannt, anders. Als Anfängerin können Sie jedoch auch bereits die erste Masche rechts stricken. Stechen Sie mit der rechten Arbeitsnadel von links vorne nach rechts hinten in diese Masche ein, dann holen Sie den Faden auf die Arbeitsnadel und ziehen diesen nach vorne durch - die erste Masche ist auf Ihrer Arbeitsnadel gelandet. 
  5. Nun bearbeiten Sie in gleicher Weise die nächste Masche und setzen Ihre Strickarbeit fort, bis alle Maschen bis auf die letzte auf der rechten Arbeitsnadel gelandet sind. 
  6. Diese letzte Masche heben Sie nun einfach auf die rechte Nadel hinüber, sie wird in der nächsten Reihe "bearbeitet".

Kraus rechts stricken - so entsteht das Muster

  • Das krause Muster entsteht, indem Sie nun die rechte Arbeitsnadel umdrehen und in die linke Hand nehmen. Die freie Stricknadel wird zur Arbeitsnadel in der rechten Hand.
  • Sie beginnen nun eine neue Reihe, in der Sie wieder rechte Maschen stricken.
  • Durch das Umdrehen der Nadel wird die zuletzt abgehobene Masche nun Ihre erste rechte Masche. 
  • Das krause Muster entsteht, indem Sie nun mehrere Reihen rechte Maschen stricken. Dieses Muster ist das einfachste, wenn auch nicht das schönste Strickmuster.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos