Alle Kategorien
Suche

Kratzer in Glaskeramik - was tun?

Sie kochen auf einem Ceranfeld? Dann kennen Sie das Problem: Auch wenn die Oberfläche des Glaskeramik-Kochfeldes noch so hart und beständig ist, früher oder später entstehen darauf unansehnliche Kratzer. Was tun? Es gibt kein "Wundermittel" gegen die kleinen Beschädigungen, doch mit der richtigen Pflege können Sie den Schaden begrenzen.

Behandeln Sie Ihr Glaskeramik-Kochfeld vorsichtig.
Behandeln Sie Ihr Glaskeramik-Kochfeld vorsichtig.

Ärgern Sie sich nicht über jeden kleinen Kratzer - schließlich ist Ihr Herd ein Gebrausgegenstand.

Was ist ein Ceranfeld?

  • Die meisten unter Ihnen kennen das Glaskeramik-Kochfeld vermutlich unter dem Namen "Ceranfeld".
  • Doch der Name "Ceran" bezeichnet nicht die Art Ihres Kochfeldes - "Ceran" ist lediglich ein Markenname für Kochfelder, die aus Glaskeramik bestehen.

Doch ganz gleich, ob nun Ceran oder Glaskeramik, wenn unschöne Kratzer auf der sonst so beständigen Oberfläche entstehen, dann ist das natürlich ärgerlich.

Was kann man gegen Kratzer tun? - Richtige Reinigung

Umso ärgerlicher ist es, dass es derzeit noch kein Mittel gibt, das die hässlichen kleinen Beschädigungen schnell wieder verschwinden lässt.

  • Da hilft nur eins: Verwenden Sie eine herkömmliche Politur für Glaskeramik-Kochfelder. Polieren Sie das Kochfeld mehrmals mit dem Produkt, die Kratzer werden sich dadurch zwar nicht "in Luft auflösen", doch sie machen sich - zumindest weitestgehend - unsichtbar.
  • Zur einfachen Reinigung Ihrer Kochfläche genügt ein feuchtes Tuch oder ein weicher Schwamm. Sie benötigen nicht immer ein Putzmittel.
  • Für Glaskeramik-Kochfelder erhalten Sie die verschiedensten Reinigungsmittel und Polituren. Beachten vor der Anwendung, des von Ihnen gewählten Produktes, bitte unbedingt die auf der Verpackung angegebenen Anweisungen.
  • Greifen Sie - bei anhaftenden Verschmutzungen - zu einem Glasschaber.

Vermeiden Sie Beschädigungen auf Ihrem Glaskeramik-Kochfeld

Vorweg eine gute Nachricht: Die Gebrauchfähigkeit Ihres Kochfeldes wird durch ein paar Kratzer nicht beeinträchtigt.

  • Kratzer entstehen zum Beispiel durch das Hin- und Herschieben von Kochtöpfen, deren Boden uneben ist. Besonders schnell bilden sich Kratzer, wenn sich unter Ihren Kochtöpfen Sand befindet.
  • Sie halten das für unwahrscheinlich? Ist es aber nicht! Denken Sie einmal an frisches Gemüse, das ist vor dem Putzen oft noch sandig. So können - schnell und unbemerkt - einige Sandkörnchen auf das Kochfeld kommen und beim Verschieben der Töpfe zu Beschädigungen der Oberfläche führen.
  • Verwenden Sie zur Reinigung Ihrer Glaskeramik-Kochfläche niemals Stahlwolle oder "kratzige" Schwämme. Verwenden Sie keine aggressiven Putzmittel und keine, die "scheuern" - auch Backofenspray sollten Sie keinesfalls benutzen.

Denken Sie daran - ein Kratzer auf dem Kochfeld kann schnell entstehen. Ärgern Sie sich nicht zu sehr. Verwenden Sie spezielle Reinigungsmittel und Polituren - Ihr Kochfeld wird es Ihnen danken.

Teilen: