Alle ThemenSuche
powered by

Krank durch Schimmel - was tun?

Haben Sie Schimmel in der Wohnung und Angst dadurch krank zu werden? Das ist nicht ungewöhnlich. Sie sollten es nicht hinnehmen. Kämpfen Sie für eine schimmelfreie Wohnung.

Weiterlesen

Schimmelkäse schmeckt gut - Wohnungsschimmel macht krank.
Schimmelkäse schmeckt gut - Wohnungsschimmel macht krank.

Was Sie benötigen:

  • Gutachter
  • Stiftung Warentest
  • Verbraucherzentrale
  • Lüftungsanlage
  • Hausarzt

Krank durch Pilze und die Folgen

  • Schimmel verursacht Erkrankungen. Dies können Infektionen, allergische Reaktionen oder auch Entzündungen sein.
  • Sobald Sie ein geschwächtes Immunsystem haben, haben die Bakterien und Viren es bei Ihnen ziemlich leicht. Sie vermehren sich im Organismus und können so den Körper schädigen. Die Sporen des Schimmels können die Lunge befallen, sodass Sie eine eingeschränkte Lungenfunktion bekommen.
  • Wenn Sie die Schimmelsporen einatmen, können Sie ein Pilzgeflecht bilden. Dadurch werden permanent allergieauslösende Substanzen freigesetzt. Nach und nach wird immer mehr Nährboden für den Schimmel gebildet.
  • Immer weiter dringen die Sporen in die Schleimhäute ein, und es kann sich ebenso eine Entzündung der Augen oder der Atemwege bilden. Wenn es deutlich schlimmer wird und noch Schmerzen dazukommen, können Sie durch den Schimmel richtig krank werden.
  • Beispielsweise ist das Schlimmste, was Ihnen passieren kann, das sogenannte Organic Dust Toxic Syndrom (ODTS). Dies kann sogar mehrere Stunden nach dem Einatmen des Schimmels mit grippeähnlichen Symptomen auftreten: Fieber, Schüttelfrost, Atemnot und Husten. 
  • Es ist zum einen wichtig, dass Sie sofort Ihren Hausarzt aufsuchen und wenn möglich, aus der schimmelbefallenen Wohnung ausziehen.

Gehen Sie dem Schimmel auf die Spur

  • Das Problem ist, dass Sie den Schimmel nicht einfach überpinseln können. Er wird immer wieder kommen. Ziel ist vorrangig, die Ursache des Schimmels auszumachen, und das, bevor Sie krank werden.
  • Das, was Sie selbst tun können, ist: Messen Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung. Das Gerät können Sie sich entweder im Baumarkt kaufen oder auch ausleihen. Ist die Luftfeuchtigkeit höher als 70 Prozent, reicht das für die Schimmelbildung schon aus. Optimal wäre eine Luftfeuchtigkeit zwischen 35 bis 55 Prozent.
  • Bevor Sie einen Gutachter heranziehen, sollten Sie dies erst einmal überprüfen. Falls die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend lüften. Fast in der gesamten Wohnung sollten Temperaturen von circa 20 Grad Celsius herrschen. Im Wohnzimmer und im Bad können es ruhig ein bis zwei Grad Celsius mehr sein. Lüften Sie auch im Winter mehrmals täglich mindestens fünf Minuten. Im Sommer sollten es mindestens 25 Minuten sein. Wenn Sie geduscht haben, lüften Sie danach - auch beim oder spätestens nach dem Kochen. Der Wasserdampf sollte sich nirgends niederschlagen.
  • Sie können sich auch automatische Lüftungsanlagen zu Hilfe nehmen (mit Wärmerückgewinnung). Diese sorgen dafür, dass auch bei geschlossenen Fenstern die Luftzufuhr ausreichend ist. In einem gut sortierten Baumarkt erhalten Sie solche Lüftungsanlagen. Sie können so die Luftfeuchtigkeit selbst regulieren.

Krank durch Schimmel kann teuer werden

  • Schimmel kann nicht nur krankmachen, sondern auch zu einem hohen wirtschaftlichen Schaden führen. Der Schaden entsteht besonders dann, wenn Gegenstände und auch Baumaterialien zerstört werden. Es können unter Umständen sehr hohe Sanierungskosten anfallen.
  • Die Ermittlung des Schimmels sollte auf jeden Fall sachkundig erfolgen. In diesem Fall ist ein Gutachter angesagt. Wenn Ihr Vermieter nicht reagiert, bleibt der Weg zur Verbraucherzentrale, die Ihnen einen Rechtsanwalt zur Seite stellt. Diesen Weg sollten Sie gehen, wenn Sie die Wohnung behalten möchten.
  • Wenn Sie selbst Eigentümerin oder Eigentümer eines Hauses oder einer Wohnung sind, werden Sie die Kosten selbst tragen müssen. Außer, Sie können nachweisen, dass der Vorbesitzer den Schimmel nicht beseitigt hat.
  • In beiden Fällen ist es sehr mühsam und Sie brauchen sehr viel Geduld und müssen eventuell in Vorleistung treten.
  • Aber, wenn Sie nur eine Vermutung haben, dass sich Schimmelpilze bei Ihnen tummeln, gehen Sie den Weg, auch wenn's schwierig wird.
  • Es gibt auch die Möglichkeit, sich an die Stiftung Warentest zu wenden. Die Stiftung macht eine sogenannte Umweltanalyse und kann so Pilzarten aufspüren und die Pilzkonzentration bestimmen. Danach gibt sie entsprechende Hinweise zur Bekämpfung. Die Kosten betragen in etwa 45 Euro.
  • Am Wichtigsten ist immer noch Ihre Gesundheit, auf die Sie achten sollten.

Teilen:

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke
Gesundheit

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Frische Feigen richtig essen
Alexandra Forster
Essen

Frische Feigen richtig essen

Nichts erinnert so sehr an den Urlaub im Süden wie der Genuss frischer Feigen. Viele Menschen wagen sich jedoch nicht an das süße, saftige Obst heran, weil sie unsicher sind, …

Schranktüren justieren - so gelingt´s
Sascha Pöschl
Heimwerken

Schranktüren justieren - so gelingt's

Ihre Schranktüren hängen schief und lassen sich nicht ordentlich schließen? Den Ärger mit falsch justierten Schranktüren können Sie sofort beseitigen, Sie müssen nur mit …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild
Gesundheit

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Ähnliche Artikel

Dämmwolle ist die perfekte Grundlage für den gedämmten Dachboden.
Markus Maria Renz
Heimwerken

Dachboden dämmen - so können Sie es selber machen

Großer Wärmeverlust im Winter oder unmenschliche Temperaturen im Sommer gehören mit einem ordentlich gedämmten Dachboden der Vergangenheit an. Auch ohne professionelle Hilfe …

Feuchte Keller sind besonders anfällig für Schimmelpilze.
Matthias Bornemann
Heimwerken

Feuchter Keller - so beugen Sie Schimmelpilzen vor

Ein feuchter Keller ist leider keine Seltenheit. Außerdem ist ein feuchter Keller meist nur der erste Schritt hin zur Bildung von Schimmel. Aber das muss nicht sein – beugen …

Auch weißer Schimmel ist ein Gesundheitsrisiko.
Nadine Reinhold
Haushalt

Weißer Schimmel - so entfernen Sie ihn

Besonders auf Raufasertapeten der gleichen Farbgebung ist weißer Schimmel äußerst schwer zu sehen. Erst einmal bemerkt, sollte man ihn aber keinesfalls einfach ignorieren, denn …

Keine moderne Kunst - Schimmel ist das.
Nora D. Augustin
Haushalt

Schimmel entfernen - Wand richtig behandeln

Schimmel erkennen Sie leicht durch dunkle Flecken an der Wand. Außerdem fängt es an, muffig zu riechen. Feuchtigkeit fördert den Pilzbefall. Die Sporen des Schimmels gelangen …

Wandschimmel sollte fachgerecht beseitigt werden.
Elke Beckert
Wohnen

Wandschimmel beseitigen - so geht es richtig

Schimmel in jeglicher Form sollte immer schnellstens entfernt bzw. bekämpft werden. Nicht nur bei Wandschimmel sollte immer schnell die Ursache des Befalls ermittelt werden, um …

Machen Sie bei Schimmel Ihre Mieterrechte geltend!
Britta Jones
Wohnen

Mieterrechte wahrnehmen - so geht's bei Schimmel

Schimmel kann sich schnell in Wohnungen bilden. Eine feuchte Wand, Wärmebrücken oder eine schlechte Badezimmerbelüftung können eine Schimmelbildung verursachen. Nehmen Sie Ihre …

Schimmel ist eine unschöne Angelegenheit.
Sabrina Friedrich
Haushalt

Schimmelentferner für die Wand - Hinweise

In vielen Haushalten gibt es Schimmel. Oft versteckt in Ritzen, aber häufig auch sichtbar an der Wand. Gerade an Wänden kann dies oft ein unschöner Anblick sein, ganz abgesehen …

Schon gesehen?

Lattenrost einstellen - so schlafen Sie entspannt
Thomas Wirtz
Gesundheit

Lattenrost einstellen - so schlafen Sie entspannt

Um gesund und entspannt schlafen zu können, spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Spätes Essen, stickige Luft, die falsche Matratze und falsche Einstellungen des …

Schimmel im Auto entfernen - so klappt´s
Lilo Schmidt
Gesundheit

Schimmel im Auto entfernen - so klappt's

Schimmel im Auto ist nicht nur hässlich, sondern auch gesundheitsschädlich. Deshalb ist es wichtig, den Schimmel im Auto so schnell wie möglich gründlich und ohne Rückstände zu …

Das könnte sie auch interessieren

Mit einem Herzschrittmacher werden Herzprobleme therapiert.
Caroline Schröder
Gesundheit

Herzschrittmacher - alles über den Batteriewechsel

Ein Batteriewechsel ist bei einem Herzschrittmacher in regelmäßigen Abständen notwendig. Er erfordert eine Operation. Heutzutage sind diese OPs Routine und somit kein Grund zur Sorge.

Ihr Tierarzt wird Sie bei der Spulwurmbehandlung kompetent beraten.
Sophia Seiffert
Freizeit

Spulwürmer beim Hund

Der Besuch beim Tierarzt steht an und damit die Frage - muss der Hund wieder entwurmt werden? Um das herauszubekommen, wird eine Kotprobe entnommen. Eine der häufigsten …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt
Gesundheit

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Blumen können Allergien auslösen.
Alexandra Muders
Freizeit

Katze niest ständig - was tun?

Jeder muss mal niesen, so auch eine Katze. Manche Katzen niesen zehn- bis zwanzigmal hintereinander, ohne dass sie krank sind oder gar einen Schnupfen haben. Solange Ihre Katze …