Alle Kategorien
Suche

Kragen reinigen - so geht's

Oft werden Kragen von Hemden und Blusen auch nach mehrmaligem Waschen in der Waschmaschine nicht richtig sauber. Eine teure Reinigung lässt sich aber oft vermeiden, Kragen reinigen geht auch gut mit Hausmitteln.

Schön, wenn der Kragen nach der Reinigung wieder sauber ist.
Schön, wenn der Kragen nach der Reinigung wieder sauber ist.

Was Sie benötigen:

  • Reinigungs- bzw. Handwaschpaste
  • flüssiges Waschmittel
  • flüssige Gallseife
  • etwas Zeit

Kragen waschen - so geht's

Um es vorweg zu nehmen: Der Kragen braucht Zeit! Egal, welches der aufgeführten Mittel Sie auch nutzen, es muss längere Zeit einwirken.

  1. Zunächst feuchten Sie den Kragen leicht an. Dann verteilen Sie auf die hartnäckigen Schmutzstellen etwas Handwaschpaste, flüssiges Waschmittel oder Gallseife.
  2. Die Reinigungsmittel verstreichen Sie dann mit den Fingern, dabei sollten Sie die Flüssigkeit leicht in den Stoff einarbeiten. 
  3. Nun befüllen Sie einen kleinen Eimer oder eine Schüssel mit warmem Wasser. Den Kragen (nicht unbedingt das gesamte Hemd oder die Bluse) legen Sie nun in das Wasser und lassen ihn dort für einige Stunden, am besten über Nacht, einweichen.
  4. Dann Bluse oder Hemd direkt, das heißt ohne vorheriges Auswaschen der Reinigungsflüssigkeit, in der Waschmaschine wie gewohnt waschen.

Was Sie beim Reinigen beachten sollten

  • Mittel zur Fleckentfernung sollten Sie für diese Prozedur nicht verwenden. Es könnte sein, dass diese nicht nur die Farben angreifen und ausbleiben, sondern auch den feinen Stoff von Blusen.  
  • Bevor Sie allerdings teure Reinigungs- oder gar Bleichmittel kaufen, können Sie es auch zunächst mit Seife probieren. Dazu Kragen und Seife gut anfeuchten. Nun mit dem Seifenstück über die verschmutzten Stellen reiben und wie oben beschrieben einweichen lassen.
Teilen: