Alle Kategorien
Suche

Kraftstofffilter verstopft - was tun?

Sobald der Kraftstofffilter verstopft ist, läuft der Motor nicht mehr rund. Die Leistung sinkt und es kann dazu führen, dass der Motor gar nicht mehr läuft.

Ist der Kraftstofffilter verstopft, verliert der Motor an Leistung.
Ist der Kraftstofffilter verstopft, verliert der Motor an Leistung.

Was Sie benötigen:

  • Steckschlüssel
  • Schraubendreher
  • Gabelschlüssel

Selbst wenn ein Fahrzeug regelmäßig gewartet wird, kann es vorkommen, dass der Kraftstofffilter verstopft. Die Ursachen dafür können verunreinigter Kraftstoff oder Rostpartikel aus dem Kraftstofftank sein.  Bemerkbar macht sich dieses Problem durch eine zunächst verringerte Motorleistung. Es kann auch zu Aussetzern und sogar zum Stillstand des Motors führen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie schon bei den ersten Anzeichen eines verstopften Kraftstofffilters tätig werden.

Ist der Kraftstofffilter verstopft, müssen Sie handeln

  • Sollten Sie Anzeichen dafür haben, dass der Kraftstofffilter Ihres Autos verstopft ist, sollten Sie schleunigst eine Werkstatt aufsuchen und den Kraftstofffilter austauschen lassen.
  • Falls Sie handwerklich geschickt sind, können Sie einen verstopften Kraftstofffilter selbst austauschen.
  • Der Kraftstofffilter befindet sich bei einem Ottomotor zwischen dem Tank und der Benzinpumpe. Es ist ein sogenannter Inlinefilter. Er besteht meistens aus einem Kunststoffgehäuse und hat einen papierähnlichen Filtereinsatz. Eine Reinigung ist nicht möglich.
  • Mit einem Steckschlüssel oder einem Schraubendreher, das ist vom jeweiligen Modell abhängig, lösen Sie einfach die Anschlüsse der Kraftstoffleitung. Dann können Sie den Kraftstofffilter herausnehmen und den neuen montieren.
  • Bei einem Auto mit Dieselmotor ist der Kraftstofffilter an einen separaten Flansch montiert. Er hat in der Regel ein Metallgehäuse, das einem Ölfilter ähnelt. Den Filter können Sie mit einem Gabel- bzw. Steckschlüssel lösen und entfernen.
  • Nachdem Sie den neuen Kraftstofffilter montiert haben, müssen Sie bei älteren Dieselmotoren noch das Kraftstoffsystem entlüften. Dazu ist die Förderpumpe mit einem kleinen Hebel ausgestattet, mit dem Sie die Pumpe per Hand betätigen können.
  • Sie müssen die Kraftstoffleitung an der Förderpumpe etwas lösen. Dann pumpen sie mit dem Handhebel solange, bis aus der gelösten Leitung keine Luftblasen mehr austreten. Danach befestigen Sie die Leitung wieder.
Teilen: