Alle Kategorien
Suche

Kräuterschnecke - eine Gabione beim Aufbau verwenden

Eine selbst angelegte Kräuterschnecke ist für jeden Garten etwas besonderes. Wenn Sie sich beim Anlegen der notwendigen Mauer nicht so sicher fühlen, können Sie die Kräuterschnecke auch aus Gabionen errichten, denn zum Glück gbit es eine Gabione auch in rundlich gehaltener Form.

Frische Kräuter schmecken gut.
Frische Kräuter schmecken gut.

Was Sie benötigen:

  • rund geformte, einzelne Gabionen
  • oder
  • Fertigkreisgabionen

Was ist eine Kräuterschnecke?

  • Keine Sorge, eine Kräuterschnecke ist keine Salat vertilgende, lebende Schnecke, gegen die Sie sich wehren müssen, sondern ein, wie eine Spirale aussehendes Kräuterbeet. Der eigentliche Sinn der Kräuterschnecke liegt darin, auch in kleinen Gärten platzsparend ein Kräuterbeet anlegen zu können, das sich von allen Seiten bearbeiten lässt.
  • Normalerweise wird diese Spiral- oder eben Schneckenhausform mit Natursteinen gestaltet, die nur übereinander geschichtet werden. Die Natursteine speichern die Sonnenwärme und geben sie an das Kräuterbeet ab. Da sich die Spirale einer Kräuterschnecke von den außen liegenden Bodenstein bis zum innen liegenden Beet bis zu einem Meter Höhe hinaufstreckt, entstehen unterschiedliche Vegetationszonen, die für verschiedene Kräuter wichtig sind.

Eine runde Gabione macht den Bau möglich

  • Bevor Sie den Bau Ihrer Kräuterschnecke beginnen, sind einige Überlegungen zu machen. Zum Beispiel spielt der spätere Standort Ihrer Kräuterschnecke eine Rolle. Wählen Sie einen Standort, der am besten an einem Wasser im sonnigen bis zum halbschattigen Bereich liegt. Überlegen Sie auch, welche Größe die Kräuterschnecke haben soll und welche Kräuter Sie später pflanzen möchten.
  • Da Sie bereits den Entschluss gefasst haben, eine Gabione zum Bau der Kräuterschnecke einzusetzen, sollten Sie sich noch Gedanken zu dem passenden Bausatz machen. Eine Gabione wird mit Steckverbindungen nach Herstellerangaben zusammengesetzt und nach Belieben mit Steinen der Korngrößen 30 - 60 mm gefüllt. Zur besseren Haltbarkeit sollten Sie die Gabione mit einer Zink-Aluminiumbeschichtung von 95% Zink mit 5 % Aluminium wählen.

Eine Kräuterschnecke unter Verwendung der Gabione

Um eine Gabione für Ihre Kräuterschnecke zu verwenden, brauchen Sie sie nicht im Erdreich verankern, allerdings sollten Sie den leicht ausgehobenen Kreis, in dem Sie die Kräuterschnecke aufbauen, mit einem wasserdurchlässigen Vlies abdecken, damit der Beetboden später nicht wegschwemmt und die Gabione so in Ihrem Stand lockert. Die Gabione können Sie im Handel als fertige Kräuterschnecke oder als Einzelteil unterschiedlicher Höhen beziehen. Nun beginnen Sie den Bau Ihrer Kräuterschnecke mit unterschiedlich hohen Einzelteilen:

  1. Heben Sie an Ihrem gewählten Standort für die Kräuterschnecke einen Erdkreis von etwa 3 - 4 qm Durchmesser und 30 cm Höhe aus und decken Sie die Fläche mit einem wasserdurchlässigen Vlies ab.
  2. Nun befüllen Sie diese Fläche bis zu 10 oder 15 cm mit Kies. Der Kies wird später als Drainage dienen, um Staunässe zu vermeiden. Befestigen Sie den Kies und füllen Sie dann eine etwa 8 - 10 cm dicke Lage Sand auf.
  3. Beginnen Sie im nordsüdlichen Bereich der Kräuterschnecke damit, die erste, tiefliegenste Gabione an den äußeren Rand der späteren Kräuterschnecke zu setzen. Dann folgt die zweite, etwas höhere und die dritte, nächst höhere Gabione.
  4. Befüllen Sie die Gabione zunächst bis zur Hälfte mit den Steinen und befestigen Sie sie durch das Auffüllen des Kreisbodens gegen die Gabione. Verfahren Sie in dieser Form bis zu dem Punkt weiter, an dem der Kreis nach innen verlaufen soll. Kontrollieren Sie, ob der Außenkreis einen sicheren Stand aufweist, und befüllen Sie die Gabione mit Natursteinen.
  5. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Sie die Mauer auch mit gleich hohen Gabionen bauen können, indem Sie jeweils nach dem Festsetzen der ersten Gabione das Fundament für die zweite Gabione erhöhen und diese ebenso befestigen.
  6. Achten Sie nun, im zweiten Schritt darauf, dass der Abstand zwischen der Außen- und Innenmauer etwa 30 - 40 cm beträgt. D.h. Sie setzen die Gabionen in gleicher Weise zu einem inneren Kreis weiter, bis sich eine Spiralenform ergeben hat.
  7. Zur Bauauffüllung können Sie durchaus ein Sand-Erde oder tw. Kies-Sand-Erdegemisch wählen, das allerdings noch genügend Platz lassen muss, damit Sie später die Pflanzenerde auffüllen können. Rechnen Sie mit etwa 20 cm Platznotwendigkeit für die Pflanzenerde.
  8. Abschließend befüllen Sie die Kräuterschnecke im unteren Bereich mit humushaltigem, feuchten Pflanzboden und weiter nach oben hin mit einem trockenen Erd-Sandgemisch. Wahlweise können Sie auch eine spezielle Kräutererde aus dem Fachhandel kaufen, um eine Nass-, Feucht-, Normal- und Mittelmeerzone für die unterschiedliche Kräuterbepflanzung zu erhalten.
Teilen: