Alle Kategorien
Suche

Kräutersalz selber herstellen

Kräutersalz selber herstellen1:30
Video von Bruno Franke1:30

Kräutersalz lässt sich für viele Gerichte verwenden, die einen intensiven Kräutergeschmack benötigen. Man kann es mit eigenen Gartenkräutern leicht selbst herstellen.

Was Sie benötigen:

  • Kräuter (getrocknet oder frisch)
  • Salz
  • Schraubgläser

Kräutersalz - so gelingt es mit eigenen Kräutern

Kräutersalz selbst herzustellen lohnt sich vor allem dann, wenn Sie viele frische und wohlschmeckende Kräuter selbst im Garten haben und diese für den Winter konservieren wollen.

  • Die einfachste Methode, Kräutersalz herzustellen, ist es natürlich, frische Kräuter sorgfältig zu waschen und sehr klein zu schneiden, diese dann in Schraubgläser zu geben und mit Salz aufzufüllen. Allerdings bietet sich diese Methode nur an, wenn Sie die Gläser dann kühl aufbewahren können und mit dem entstandenen mehr oder weniger pappigen Kräutersalz beispielsweise vorwiegend Suppen und Soßen würzen wollen. Denn das Salz entzieht den frischen Kräutern die Flüssigkeit und wird dadurch ebenfalls feucht, pappig oder klumpig. Außerdem muss man darauf achten, dass die Vorräte nicht schimmeln (evtl. eine Schicht aus Olivenöl auf das Salz geben).
  • Sie sollten für gut haltbares und einigermaßen streufähiges Kräutersalz die verwendeten Kräuter also vorher trocknen. Dies ist in einfachen Tüten oder Säckchen möglich, die Sie an einen warmen, luftigen Ort hängen. Dabei ist es nicht nötig, die Blättchen von den Stielen der (südländischen) Kräuter abzuzupfen.
  • Die gut getrockneten Kräuter werden dann von den Stielen und festen Stellen befreit und - am besten per Hand - fein zerrieben bzw. gerebelt. Mischen Sie nun die Kräuter mit dem Salz, wobei Sie mit dem Mischungsverhältnis natürlich die Intensität des Kräutergeschmacks bestimmen - so entsteht ein individuelles Kräutersalz.

Am besten verwenden Sie für das Kräutersalz natürlich nicht die üblichen Küchenkräuter wie Petersilie oder Dill, sondern mediterrane Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Oregano, Bohnenkraut und Lorbeer, die im Sommer auch in Mitteleuropa gedeihen. Und auch ein Hauch Lavendel kann mitverwendet werden. Eine schöne Farbgebung erhält man übrigens, indem man auch die Blütchen mittrocknet und verwendet. Ein duftiges und trotzdem würziges Kräutersalz können Sie herstellen, indem Sie (fast) nur Blütchen von Kräutern verwenden. Allerdings ist das Sammeln hier etwas mühevoller.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos