Alle Kategorien
Suche

Kräuterquark selbst zubereiten - ein einfaches Rezept

In gekauftem Kräuterquark finden sich oft Zusätze. Auch wenn die diversen Zusatzstoffe zugelassen sein mögen, sind viele Verbraucher doch grundsätzlich misstrauisch gegenüber Zusatzstoffen aller Art in Nahrungsmitteln. Um sorgenfrei Kräuterquark essen zu können, müssen Sie sich ihn selbst herstellen. Das ist wirklich kein großer Aufwand.

Kräuterquark eignet sich bestens als Butterersatz.
Kräuterquark eignet sich bestens als Butterersatz.

Zutaten:

  • frischen, ungesüßten Quark
  • (frische) Kräuter aller Art, vor allem Schnittlauch und Petersilie
  • Pfeffer und Salz zum Abschmecken

So gelingt die Zubereitung von Kräuterquark im Handumdrehen

Kaufen Sie sich frischen Quark. Sahnequark schmeckt besser, aber auch mit nur 20-prozentigem Quark können Sie einen schmackhaften Kräuterquark gut selbst herstellen.

  1. Wichtig ist es, dass Sie die Kräuter möglichst klein schneiden. Dann ist die Aromaausbeute größer. Als Kräuter eignen sich Petersilie und Schnittlauch sehr gut. Aber auch Dill können Sie klein schneiden und zu Ihrem Kräuterquark geben.
  2. Auch Maggikraut eignet sich für einen Kräuterquark. Damit sollten Sie aber vorsichtig sein, denn der Geschmack von Maggikraut ist recht markant. Liebstöckel können Sie auch klein gehackt in Ihren Kräuterquark geben, wenn Ihnen Schnittlauch und Petersilie als Basiskräuter zu wenig sind.
  3. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie die Kräuter erst kurz vor dem Verzehren des Quarks schneiden. Je frischer die Kräuter, desto schmackhafter der Quark. Vergleichen Sie doch nur tiefgefrorene Kräuter mit frischen Kräutern. Der Unterschied ist erheblich.
  4. Schmecken Sie Ihren Quark mit Zucker, Salz und Pfeffer ab. Am besten ist es, wenn Sie eine Salz- und Pfeffermühle haben. Auch mit Muskatnuss können Sie gut den Geschmack von Ihrem Kräuterquark abrunden.
  5. Ein paar Tropfen vom Saft frischer Zitronen machen sich auch gut im Quark. Sie können auch Mandarinensaft oder Orangensaft verwenden, wenn Sie Ihren Quark gerne leicht süß mögen.
  6. Etwas mit einem scharfen Messer von einer Zehe abgeschabter Knoblauch verleiht Ihrem Quark einen leicht scharfen Geschmack. Wenn Sie keinen Knoblauch zu diesem Zweck verwenden können, eignet sich auch Paprikapulver dazu. Auch mit Ingwerpulver können Sie Ihrem Kräuterquark etwas mehr Schärfe beibringen.

Aber Sie sollten nicht zu viel andere Gewürze als Kräuter verwenden, um Ihren Quark anzureichern, damit der Kräutergeschmack auch richtig zu Geltung kommt.

Teilen: