Alle Kategorien
Suche

Kräuteröl - die 5 besten Rezepte

Kräuteröl lässt sich mit wenigen Zutaten in verschiedenen Variationen selbst herstellen. Je nachdem, welche Kräuter Sie dem Öl beimischen, eignet sich das fertige Öl für unterschiedliche Rezepte. Vom italienischen Kräuteröl für Pastagerichte bis zum Heilkräuter-Öl gibt es die verschiedensten Sorten. Wichtig bei der Herstellung ist, dass Sie die Kräuter antrocknen lassen, damit sich das Öl nicht verfärbt. Wenn Sie das fertige Öl in eine schöne Flasche füllen, ist das auch ein tolles selbst gemachtes Geschenk.

Chili-Öl eignet sich prima zum Würzen von Pastagerichten.
Chili-Öl eignet sich prima zum Würzen von Pastagerichten.

Chili-Öl eignet sich hervorragend zum Würzen

Chili-Öl eignet sich hervorragend zum Würzen von Spaghetti der Art Aglio Olio. Auch andere Rezepte können Sie mit diesem scharfen Öl aufpeppen. Zum Herstellen des Öls benötigen Sie getrocknete Chilischoten. Lassen Sie die Schoten für gut zwei Wochen austrocknen. Schneiden Sie die ausgetrockneten Schoten mit den Kernen in kleine Stücke. Geben Sie diese in eine Flasche und füllen Sie sie mit Olivenöl auf. Verschließen Sie die Flasche nach dem Befüllen gut. Nun lagern Sie das Ganze etwa zwei Wochen lang an einem dunklen und trockenen Platz. Nach dieser Zeit haben Sie ein schön scharfes Öl, mit dem Sie Ihre Gerichte verfeinern können. Beachten Sie, dass Sie das Öl innerhalb eines Jahres aufbrauchen sollten, da sonst die Schärfe nicht mehr gegeben ist.

Zitronen-Öl passt zu asiatischen Gerichten

Zitronen-Öl eignet sich sehr gut für Salatdressings. Auch asiatische Gerichte können Sie mit diesem Öl verfeinern. Zum Herstellen benötigen Sie eine leere Flasche. Geben Sie vier Lorbeerblätter und acht Nelken in diese hinein. Halbieren Sie zwei Zitronen und schneiden Sie diese in dünne Scheiben. Geben Sie die Scheiben zu den anderen Zutaten und füllen Sie das Ganze mit Sonnenblumenöl auf. Verschließen Sie die Flasche gut und stellen Sie sie für etwa zwei Wochen an einen dunklen Platz. In dieser Zeit entfaltet sich das Aroma des Öls. Im Anschluss gießen Sie das Öl durch ein Sieb und füllen es in eine andere Flasche um. Fertig ist das leckere Zitronen-Öl.

Italienisches Kräuteröl schmeckt zu zahlreichen Gerichten

Um ein italienisches Kräuteröl herzustellen, benötigen Sie einen Zweig Oregano, einen  Zweig Basilikum und eine Knoblauchzehe. Nach Wunsch können Sie auch etwas Salbei mit hinzugeben. Schälen Sie die Knoblauchzehe und drücken Sie diese an. Geben Sie alle Zutaten in eine Flasche und gießen Sie diese mit Olivenöl auf. Wie bei den anderen Ölen ist es auch bei diesem wichtig, es vor dem Gebrauch etwa zwei Wochen lang an einem dunklen und kühlen Ort ziehen zu lassen. Nachdem sich der Geschmack entfaltet hat, können Sie mit dem Kräuteröl leckere Pasta-Rezepte zubereiten. Auch zu Fleisch und als Salatdressing passt das Öl sehr gut.

Basilikum-Rosmarin-Öl gehört zur italienischen Küche dazu

Etwas mehr Zutaten als bei den anderen Ölen benötigen Sie für das Basilikum-Rosmarin-Öl. Nehmen Sie einen Rosmarin- und einen Basilikumzweig, zwei klein gehackte Knoblauchzehen und einen Esslöffel Pinienkerne. Füllen Sie diese mit klein geschnittenen getrockneten Tomaten und kalt gepresstem Olivenöl zusammen in eine Flasche. Je nach Bedarf geben Sie noch etwas Thymian und ein getrocknetes Lorbeerblatt hinzu. Lassen Sie das Öl gut zwei Wochen ziehen, ehe Sie es verwenden. Besonders gut und lecker schmeckt das Öl zu eingelegtem Gemüse, Pizza, kurz angebratenem Fleisch und Tomatensalat.

Heilkräuter-Öle eignen sich zum Auftragen auf die Haut

Kräuteröle eignen sich nicht nur zum Verfeinern von Gerichten, es gibt auch Heilkräuter-Öle. Diese Sorte von Öl können Sie zum Auftragen auf die Haut und zur Wundheilung nutzen. Besonders beliebt ist das sogenannte Beinwell-Öl. Nehmen Sie zur Zubereitung eine geschnittene Beinwellwurzel. Diese kann wahlweise frisch oder getrocknet sein. Füllen Sie diese mit etwa 150 Millililtern Pflanzenöl in eine dunkle Flasche. Erhitzen Sie den Inhalt für 15 Minuten und lassen ihn dann abkühlen. Füllen Sie nach etwa zwei Tagen den Inhalt um. Lassen Sie dabei die Gewürzteile in der alten Flasche. Das Heilkräuter-Öl können Sie hervorragend zur Wundheilung, aber auch bei Verspannungen auf die entsprechenden Stellen auftragen.

 

Teilen: