Alle Kategorien
Suche

Kräuterbeet gestalten - so gedeihen mediterrane Kräuter im Garten

Wenn Sie ein Kräuterbeet gestalten, denken Sie an die mediterranen Pflanzen. Ihr wunderbares Aroma gehört in jede ausgewogene Küche und in jeden perfekten Garten. Beim Planen eines Beetes sollten Sie die Ansprüche der Verwandten aus den wärmeren Regionen berücksichtigen.

Kräuter gehören in jeden Garten.
Kräuter gehören in jeden Garten.

Was Sie benötigen:

  • Kräuter
  • Erde
  • Sand
  • Steine
  • Harke
  • Wasser

Kräuterbeet gestalten, damit auch mediterrane Pflanzen gedeihen

Mediterrane Kräuter sind gesund und eine Bereicherung für viele köstliche Gerichte. Ihre ätherischen Öle sind wertvolle Geruchs- und Geschmacksträger. Die einheimischen Kräuter sind das nordeuropäische, kühle Klima gewöhnt. Dagegen wollen ihre Verwandten aus dem Mittelmeerraum meist magere Böden, mehr Sonne und Wärme. Die Planung eines entsprechenden Pflanzgrundes sollte diese Ansprüche berücksichtigen. Wenn Sie das Kräuterbeet in Schneckenform gestalten und dabei die Bodenbeschaffenheit und Wärmespeicherung berücksichtigen, gedeihen die mediterranen Pflanzen auch in Ihrem Garten.

  1. Bevor Sie damit beginnen, das Kräuterbeet zu gestalten, bestimmen Sie den Standort und legen Erde, Sandgemische und größere Steine bereit. Außerdem sollten Sie über die Vorlieben der Gewächse Bescheid wissen, um alles Notwendige für ein gesundes Wachstum erfüllen zu können. Manche Kräuter gedeihen gut nebeneinander, andere nicht. Manche vertragen Halbschatten, während andere unbedingt einen warmen Platz möchten. Mediterrane Pflanzen brauchen bis zu sechs Stunden Sonne am Tag. Auch die Anreicherung der Nährstoffe ist wichtig. Eine hungrige Pflanze braucht fetteren Boden und gehört neben solche Kräutern, die weniger Nährstoffe brauchen. So lieben Salbei, Oregano und Thymian trockene Böden, d.h., sie brauchen weniger Wasser, aber keinen Dünger.

  2. Am besten Sie entscheiden sich, ein Kräuterbeet in Form einer Schnecke zu gestalten, und Sie werden den Ansprüchen aller mediterranen Gewächse gerecht. Außerdem können Sie bei der Pflege alle Pflanzen gut bearbeiten. Beim Anlegen ist darauf zu achten, dass die Höhe der Spirale in ihrem Lauf zunehmen muss. Am Ende ist die Mitte der Spirale ein Hügel. Im oberen Bereich befindet sich dann der sandige und nährstoffarme Boden, während der untere Bereich aus nährstoffhaltiger Gartenerde besteht. In der Mitte findet sich die gute Mischung. 

  3. Berücksichtigen Sie dann noch die Wuchshöhe der einzelnen Pflanzen und denken Sie an die Licht- und Schattenverhältnisse. Die nährstoffreichen Pflanzen setzen Sie in der Kräuterschnecke ganz unten, das können einheimische Pflanzen wie Petersilie, Schnittlauch, Dill und Pfeffermine sein. Ganz oben, auf den sandigen, sonnigen Hügel, setzen Sie die nährstoffarmen und sonnenverwöhnten Gewächse, beispielsweise passen Thymian, Majoran und Salbei durch ihr hohes Wachstum gut nebeneinander. Beim Kräuterbeetgestalten wird die Schnecke mit Hilfe von Steinen in Form gebracht und mit der entsprechenden Erde beziehungsweise den Sandgemischen aufgefüllt. Die Steine halten nicht nur die Form, sondern geben gleichzeitig die notwendige, gespeicherte Sonnenwärme an die mediterranen Pflanzen ab. 

Wenn Sie das Kräuterbeet gestalten, sollte zum Schluss Wasser für alle Pflanzen nicht fehlen.

Teilen: