Alle Kategorien
Suche

Kräuter im Schatten - so gelingt Ihnen ein Kräuterbeet

Kräuter wachsen nicht nur in der Sonne, sondern können auch im Schatten prächtig gedeihen, wenn der Boden richtig vorbereitet wird. So können Sie sich ganz einfach ein Beet anlegen und immer wieder frische Zutaten selber ernten.

Frische Kräuter aus dem Garten
Frische Kräuter aus dem Garten

Was Sie benötigen:

  • Kräuter nach Wunsch
  • Blumenerde
  • Sand

Wenn Sie die Kräuter im Schatten anpflanzen, dann sollten Sie ein paar Dinge beachten, damit alles gut gedeiht.

Kräuter, die im Schatten wachsen

  • Bei fast allen Kräutern ist es möglich, diese an einem schattigen Standort zu pflanzen. Da Kräuter eigentlich das ganze Jahr über wachsen, haben die Pflanzen von Natur aus abwechselnd Sonne und Schatten, aber auch Hitze und Kälte.
  • Damit Ihr Beet das ganze Jahr hindurch immer gut bepflanzt ist, sollten Sie jedoch ein paar einfache Dinge beachten, die Ihnen die Arbeit erleichtern und für ein gesundes Wachstum sorgen. Dazu gehört unter anderem das Bewässern. Stehen die einzelnen Pflanzen schattig, dann sollte der Boden niemals zu nass sein.
  • Die Erde in Ihrem Beet sollten Sie zudem mit Sand und Blumenerde mischen. Das fördert nicht nur das Wachstum der Kräuter, sondern verbessert auch die Bodenqualität. Die Erde kann Feuchtigkeit besser speichern und die Wurzeln der einzelnen Kräuter können sich diese Feuchtigkeit leichter aus dem Erde-Sand-Gemisch ziehen.

So pflegen Sie das Kräuterbeet richtig

  • Setzen Sie die Kräuter niemals zu dicht, sondern lassen Sie mindestens 15 cm Abstand zu jeder einzelnen Pflanze.
  • Schütten Sie die Pflanzen am Boden ein bisschen mit dem Gemisch aus Erde und Sand an, sodass die Kräuter zusätzlichen Halt bekommen.
  • Haben Sie mehrere Pflanzen von einer Sorte, dann können Sie diese allerdings zu einer großen Staude zusammen anpflanzen, und setzen zum Bewässern einen kleinen Blumentopf mit Löchern in den Boden.
  • Zum Gießen dieser speziellen Kräuter füllen Sie dann einfach den Blumentopf mit Wasser, sodass sich jede einzelne Pflanze Wasser nach Bedarf holen kann.

Richtiges Düngen ist wichtig

  • Auch wenn Ihre Kräuter im Schatten wachsen können, sollten Sie den Boden regelmäßig mit Nährstoffen versorgen. Da Sie die Kräuter aber später zum Würzen der Speisen verwenden, sollten Sie keine chemischen Dünger verwenden.
  • Geben Sie regelmäßig etwas Kaffeesatz in die oberste Erdschicht und düngen Sie den Boden zusätzlich mit Bananenschalen, die Sie ca. 3 cm tief in der Erde zwischen den Kräutern vergraben können.

Ungeziefer an Ihren Kräutern halten Sie fern, indem Sie ein paar Büsche Lavendel mit in das Beet pflanzen.

Teilen: