Alle Kategorien
Suche

Kostüme selber machen, einfach und schnell - so werden Sie zu Käse

Sie möchten sich zum Karneval oder einer anderen Kostümparty Kostüme einfach selber machen? Der folgende Artikel gibt Anleitungen, wie Sie einfach und schnell mit verschiedenen Kostümen zu Käse werden.

Käse gibt es auch als Kostüm.
Käse gibt es auch als Kostüm. © w.r.wagner / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • für das Pappkartonkostüm:
  • einen großen Pappkarton
  • gelbe Bastelpappe oder
  • gelben Stoff zum Ummanteln oder
  • gelbe und schwarze Acrylfarbe
  • eventuell Kleber
  • eine Schere
  • für die Käsekleidung:
  • eine schwarze Leggins oder Stoffhose
  • eine gelbe Leggins oder Stoffhose
  • ein schwarzes langärmeliges Oberteil
  • ein gelbes langärmeliges Oberteil
  • für die Accessoires:
  • kleine Dekomäuse
  • gelbe und schwarze Schminke
  • nach Belieben graue Schminke und
  • einen Haarreif mit Mäuseohren

Kostüme schnell und einfach - Käse als Verkleidungsidee

  • Käsekostüme können Sie einfach und schnell selber machen. Wenn Sie einen Partner oder eine Partnerin haben, ist es auch eine lustige Idee, wenn sich einer als Käse und der andere als Maus verkleidet.
  • Ein Käsekostüm ist wegen seiner auffälligen gelben Farbe ein fröhliches Kostüm, das gute Laune verbreitet.

Ihr Käsekostüm aus Pappkarton selber machen

  1. Besorgen Sie sich einen großen Pappkarton. Der Karton sollte so groß sein, dass Sie mit dem Oberkörper hineinpassen.
  2. Entweder streichen Sie den Karton außen komplett mit Acrylfarbe gelb an oder Sie bekleben ihn mit gelbem Krepppapier oder gelbem Pappkarton.
  3. Sie können auch gelben Stoff als Ummantelung nehmen.
  4. Schneiden Sie je ein Loch für Ihre Arme in die Seiten und ein großes Loch in den Boden, sodass Sie mit dem Kopf hindurchpassen.
  5. Für die Käselöcher gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder schneiden Sie Löcher in den Karton und hinterkleben Sie diese mit schwarzer Pappe. Alternativ können Sie einfach mit einem schwarzen Stift oder schwarzer Acrylfarbe Löcher auf den Karton malen oder aus schwarzer Pappe die Löcher aufkleben.

Kleidung, die Sie zum Käse werden lässt

  1. Noch schneller selber machen können Sie Ihr Käsekostüm, indem Sie einfach normale Kleidung verwenden. Besorgen Sie sich hierfür je ein schwarzes und ein gelbes langärmeliges Oberteil, sowie eine schwarze und eine gelbe Hose.
  2. In das gelbe Oberteil und die gelbe Hose schneiden Sie nun nach Belieben Löcher.
  3. Ziehen Sie zuerst die schwarze Kleidung an und dann die gelbe darüber. So entsteht ein toller Käse-Effekt. 

Vor- und Nachteile der Kostüme und Accessoires

  • Als Accessoires können Sie bei beiden Kostümversionen kleine Plüsch- oder Dekomäuse aufkleben oder anpinnen. 
  • Die Pappkartonvariante eignet sich weniger gut, wenn Sie mit dem Kostüm Bewegungsfreiraum brauchen oder ins Freie gehen, da der Karton im Wetter aufweichen kann oder die Farbe unter Umständen wieder feucht werden kann.
  • Der Karton hat eher eine Käseform.
  • Das Käsekostüm aus normaler Kleidung hält gerade beim winterlichen Karnevalsfest durch den Zwiebellook warm und ist leichter und schneller zu basteln.
  • Die schwarze Kleidung können Sie nach dem Tragen wieder verwenden.
  • Am besten malen Sie sich dem Kostüm entsprechend das Gesicht mit gelber und schwarzer Theaterschminke  an.
  • Für den Karneval können Sie sich auch entweder einen Haarreifen mit Mausohren aufsetzen und sich grau schminken, das hat einen "Maus-im-Käse"-Effekt.
  • Alternativ können Sie sich eine gelbe Wollmütze aufsetzen, auf die Sie auch eine kleine Maus nähen oder anstecken.

Viel Spaß beim Selbermachen Ihrer Kostüme!

Teilen: