Alle Kategorien
Suche

Kostgeld an Eltern zahlen - so bleibt es angemessen

Es hat schon seine gewissen Vorteile, wenn man noch zu Hause wohnt. Allerdings sollte man sich genau überlegen, ob man sich nicht auch an den monatlichen Unkosten der Eltern in Form von Kostgeld beteiligen sollte.

Berechnen Sie Ihre monatlichen Ausgaben für Lebensmittel.
Berechnen Sie Ihre monatlichen Ausgaben für Lebensmittel. © Rainer_Sturm / Pixelio

Das monatliche Kostgeld berechnen

Sollten Sie noch bei Ihren Eltern wohnen und einer festen Arbeit nachgehen, ist es mehr als recht und billig, wenn Sie Ihren Eltern etwas an Kostgeld abgeben. Wenn Sie allerdings nicht genau wissen, wie viel Kostgeld Sie an Ihre Eltern zahlen sollen und niemanden beleidigen wollen, könnten Ihnen die nachfolgenden Berechnungsgrundlagen vielleicht etwas weiterhelfen.

  • Wenn Sie Ihre Eltern nicht fragen möchten, was sie sich an Kostgeld vorstellen, dann bleibt Ihnen nicht viel übrig, als zu schätzen, was wohl der richtige Betrag sein könnte.
  • So eine Schätzung kann aber ziemlich in die Hose gehen. Setzt man die Zahlung zu hoch an, dann ist es schlecht für Sie, denn Sie haben jeden Monat etwas weniger Geld zur Verfügung, als möglich gewesen wäre.
  • Setzen Sie den Betrag für das Kostgeld an Ihre Eltern dann aber zu niedrig an, kann es gut sein das Sie Ihre Eltern beleidigen. Deshalb sollten Sie sich, insgeheim einmal eine kleine Liste anfertigen. Auf dieser Liste notieren Sie sich was Sie so im Laufe eines Monats alles essen und trinken auf Kosten Ihrer Eltern.

Was Sie an die Eltern zahlen

  • Um das Kostgeld an die Eltern zu berechnen haben, Sie sich nun also eine Liste erstellt, auf der Sie alles eingetragen haben, was Sie im Laufe eines Monats alles verzehrt haben. Gehen Sie nun ins Internet und holen Sie sich zu den einzelnen Positionen die Endkundenpreise und fügen Sie selbige in Ihrer Liste ein.
  • Sobald Ihre Kinder ihr eigenes Geld verdienen und noch bei Ihnen zu Hause wohnen, …

  • Nachdem Sie alles zusammengerechnet haben, wissen Sie, was Sie Ihren Eltern im Monat so kosten. Nun sollten Sie überlegen, was Ihre Eltern sonst noch so für Ausgaben für Sie tätigen. Sollte Ihre Mutter für Sie waschen oder bügeln, sollten Sie sich etwas einfallen lassen.
  • Wenn Sie den Arbeitslohn bezahlen müssten, würden Sie wohl nur für Ihr Kostgeld arbeiten gehen. Machen Sie es am besten so, dass Sie selbst überlegen, was Sie an Geld monatlich entbehren können und dann reden Sie mit Ihren Eltern. Fragen Sie selbige, ob der Betrag, der Ihnen vorschwebt, genügt als Kostgeld.

Viele Eltern möchten eigentlich nur Kostgeld als kleine Anerkennung, deshalb sollten Sie sich mit Ihren Eltern an einen Tisch setzen und den Betrag an Kostgeld zusammen festlegen.

Teilen: