Alle Kategorien
Suche

Kostet FaceTime was? - Hilfreiche Tipps für die Nutzung

Apples Videotelefoniedienst FaceTime ist sehr beliebt und bietet viele Vorteile. Viele Anwender stellen sich aber die Frage: "Kostet FaceTime was?"

Videotelefonie via FaceTime
Videotelefonie via FaceTime

Können bei der Nutzung von FaceTime Kosten enstehen?

  • Die Frage lässt sich relativ schnell beantworten, da Sie bei der Nutzung von FaceTime mit einem WLAN verbunden sein müssen, entstehen zunächst einmal keine Kosten bei der Nutzung von FaceTime.
  • Allerdings müssen Sie andere Kosten für die Nutzung von FaceTime einbeziehen, unter anderem den Preis, den Sie für Ihren DSL-Vertrag bezahlen.
  • Sollten Sie keine DSL-Flatrate besitzen und bei Ihnen eine Abrechnung nach Volumenverbrauch erfolgen, dann ist es ratsam, FaceTime nicht über das eigene WLAN zu verwenden.
  • Für die Nutzung von FaceTime an sich fallen aber keine Kosten an, weder müssen Sie für die Anmeldung noch für die Verwendung des Dienstes bezahlen, sondern lediglich für die Buchung eines DSL-Vertrags.

FaceTime in öffentlichen WiFi-Netzwerken verwenden

  • Sollte bei Ihnen eine Abrechnung des DSL-Vertrages nach Volumen vorliegen, dann können Sie auf FaceTime auch dann zurückgreifen, wenn Sie über ein öffentliches WLAN eingewählt sind.
  • In diesem Falle ist es zu beachten, dass Sie vermutlich nicht ungestört sind und privat telefonieren können, wie im heimischen WLAN.
  • Hinzu kommt, dass es Sie unter Umständen Geld kostet, wenn Sie über ein öffentliches WiFi-Netzwerk auf FaceTime zurückgreifen.

FaceTime über verschiedene Geräte nutzen - was kostet das?

  • Eine Neuerung von FaceTime ist es, dass man mittlerweile auch verschiedene Geräte unter einem Namen verwenden kann.
  • Dies trifft auf iPhone, iPad und Mac zu, die Sie ohne Weiteres mittels einer E-Mail-Adresse innerhalb eines FaceTime-Accounts verwalten können.
  • Auch diese Nutzung von FaceTime kostet nichts, es sei denn, dass Sie eine Volumenzahlung in Ihrem DSL-Vertrag vereinbart haben.
Teilen: