Alle Kategorien
Suche

Kostenübernahme für den Heilpraktiker bei der Krankenkasse beantragen

Sie möchten die Kostenübernahme für die Behandlung beim Heilpraktiker bei der Krankenkasse beantragen und wissen nicht, wie Sie dies anstellen können? Dieses Problem ist leichter zu lösen, als Sie vielleicht denken. Wenn Sie sich an einige Hinweise halten, wird es Ihnen nicht schwerfallen diese Hürde zu nehmen und Sie können sich schon bald in die Behandlung Ihres Heilpraktikers begeben.

So bezahlt die Krankenkasse Behandlungen beim Heilpraktiker.
So bezahlt die Krankenkasse Behandlungen beim Heilpraktiker.

So gelingt die Kostenübernahme für Behandlungen beim Heilpraktiker

  1. Da die Kosten für den Besuch beim Heilpraktiker gewöhnlich nicht von der Krankenkasse bezahlt werden, ist es wichtig, dass Sie sich um spezielle Zusatzversicherungen bemühen. Falls Sie einer privaten Krankenversicherung angehören, ist es möglich, dass Behandlungen beim Heilpraktiker bezahlt werden. Setzen Sie sich in jedem Falle telefonisch oder schriftlich mit Ihrer privaten Krankenkasse in Verbindung und fragen Sie nach, welche Leistungen von einer Behandlung beim Heilpraktiker und in welcher Höhe erstattet werden. Möglicherweise werden bestimmte Therapieformen, wie zum Beispiel die Fußreflexzonenmassage nicht unterstützt.
  2. Suchen Sie am Besten zuerst einen Heilpraktiker zu einem Erstgespräch auf. Schildern Sie alle Beschwerden und lassen Sie sich untersuchen. Anschließend sollte der Heilpraktier Ihnen mitteilen, welche Therapieform er als für Sie geeignet empfindet. Erkundigen Sie sich dann speziell bei Ihrer privaten Krankenkasse, ob diese Therapieform von ihr unterstützt wird.
  3. Wenn Sie gesetzlich versichert sind werden die Kosten, die beim Heilpraktiker entstehen leider nur erstattet, wenn Sie über eine private Zusatzversicherung verfügen. Manche gesetzliche Krankenkassen verfügen über Partnerversicherungen, sodass Sie über Ihre gewohnte Versicherung die Zusatzversicherung abschließen können. Erkundigen Sie sich hierfür einfach bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse.
  4. Bietet Ihre Krankenkasse keine spezielle Zusatzversicherung an, sollten Sie sich selbst auf die Suche machen. Sie sollten hierbei beachten, dass es im Normalfall keine Zusatzversicherung gibt, die nur die Besuche beim Heilpraktiker abdeckt. In den Versicherungspaketen sind immer auch andere Leistungen enthalten, wie zum Beispiel für den Zahnersatz. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich eine Versicherung aussuchen, die möglichst die Leistungen vereint, die für Sie sinnvoll sind.
  5. Die Beiträge sind je nach Krankenkasse, Ihrem Alter und Geschlecht sehr unterschiedlich und beginnen bei einem Betrag von monatlich zehn Euro. Informieren Sie sich am besten online, welche Versicherung für Sie am Ehesten geeignet ist.

So finden Sie die richtige Krankenkasse

  • Heutzutage unterscheiden sich die gesetzlichen Krankenkassen nur noch minimal bezüglich Ihrer Leistungen. Sie sind alle miteinander vergleichbar. Wenn Sie sich für eine Krankenkasse, wie die AOK entscheiden, die überall über Filialen verfügt, in denen Sie sich persönlich beraten lassen können, so ist diese preislich etwas höher angesiedelt. Im Grunde sind jedoch die Tarife aller gesetzlichen Krankenkassen sehr ähnlich und nur die Krankenkassen, die nicht vor Ort erreichbar sind, etwas kostengünstiger.
Teilen: