Alle Kategorien
Suche

Kosten für die Kastration beim Meerschweinchen - so kalkulieren Sie richtig

Möchte man ungehinderten Nachwuchs in einer gemischten Gruppe aus Böckchen und Weibchen verhindern, bleibt nur die Kastration. Die Kosten für eine solche Operation beim Meerschweinchen werden häufig unterschätzt.

Die Kastration erfolgt unter Vollnarkose.
Die Kastration erfolgt unter Vollnarkose.

Die Kosten für die Kastration beim Böckchen veranschlagen

  • In der Regel wird Ihnen der Tierarzt raten, in gemischten Meerschweinchengruppen die Böckchen anstatt die weiblichen Tiere kastrieren zu lassen. Wovon Ihnen der Tierarzt abraten wird, ist eine Kastration von Böckchen mit dem Ziel, dass diese sich nach dem Kastrieren mit anderen männlichen Gruppenmitgliedern besser vertragen. Eine Kastration beim Meerschweinchen sollte nur zur Nachwuchsverhinderung durchgeführt werden, eine Verhaltensänderung kann hierdurch bei diesem Nagetier in der Regel nämlich nicht erreicht werden. 
  • Rät Ihnen Ihr Tierarzt dazu, die männlichen Tiere kastrieren zu lassen, so folgen Sie unbedingt diesem Rat, denn die Kastration bei Böckchen ist bei Weitem einfacher durchzuführen, als bei weiblichen Tieren, was letztendlich auch zu geringeren Kosten führt. Hinzukommt, dass das Kastrieren von Böcken weitaus komplikationsloser ist, als beim weiblichen Geschlecht.
  • Dennoch stellt auch das Kastrieren von männlichen Meerschweinchen eine Kostenfrage dar. Sie sollten sich also vorher genau überlegen, ob es für die Tiere nicht besser wäre, Ihre bestehende gemischte Meerschweinchengruppe zu trennen und reine Gruppen aus männlichen und weiblichen Tieren zu bilden, bevor Sie zur Kastration der Böckchen greifen.
  • Die Kastration selbst dauert in der Tierpraxis in der Regel etwa 20 Minuten, sofern diese ohne Komplikationen abläuft. Hinzukommen etwa 24 Stunden, in denen Ihr Tier in der Praxis bleiben muss, damit es sich unter der Beobachtung vom Experten von der Vollnarkose erholen kann, ehe Sie Ihr Tier mit nach Hause nehmen können.
  • Die Kosten für die komplette Kastration belaufen sich auf mindestens 40 Euro. Entscheiden Sie sich nicht für das günstigste Angebot! Manche Tierärzte bieten Kastrationen beim Meerschweinchen bereits für unter 25 Euro an. Doch von solchen "Schnäppchen" ist unbedingt abzuraten. Gute Tierärzte dagegen können Ihnen auch einmal bis zu 70 Euro für das Kastrieren eines Meerschweinchens berechnen.

Ein weibliches Meerschweinchen kastrieren lassen

  • Das Kastrieren eines Weibchens wird nur höchst selten durchgeführt, da die Operation hierfür mit zahlreichen Komplikationen verbunden sein kann. Entscheiden Sie sich aus gegebenem Anlass dennoch dazu, lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt unbedingt die möglichen Komplikationen erklären. In der Regel wird Ihr Tierarzt Sie auch fragen, wieso es in Ihrem Willen liegt, ein Weibchen kastrieren zu lassen, denn ohne Grund würden viele Tierärzte diese schwierige und auch teure Operation nicht durchführen.
  • Gründe für die Kastration beim weiblichen Tier könnten etwa medizinische Ursachen sein, wie etwa eine krankhafte Vereiterung der Gebärmutter. In diesem Fall wäre das Kastrieren die letzte Chance, das Leben des Tieres zu verlängern.
  • Die Dauer bei einer solchen Operation variiert stark, ist aber in jedem Fall länger, als beim männlichen Tier.
  • Ebenso variieren die Kosten sehr stark. Kosten bis zu 150 Euro sind durchaus realistisch, jedoch gibt es auch hier Tierärzte, die eine solche Operation bereits für 20 oder 30 Euro anbieten, die aber in der Regel als unseriös einzuschätzen sind.

Seien Sie nicht zu sparsam, wenn es um die Kastration beim Meerschweinchen geht. Planen Sie 40 bis 70 Euro beim Böckchen und bis zu 150 Euro beim Weibchen ein und zudem ein großzugiges Polster, falls nachträgliche Behandlungen nötig sind.

Alle Angaben: Stand August 2012

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.