Alle Kategorien
Suche

Kosten für das Polstern eines Stuhles richtig kalkulieren - so geht's

Die Kosten für das Polstern eines Stuhles können Sie gut kalkulieren. Das ist besonders wichtig, wenn sie vorhaben mehrere Stühle zu polstern.

Die Kosten für das Polstern eines Stuhles kann man ausrechnen.
Die Kosten für das Polstern eines Stuhles kann man ausrechnen.

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Polsterunterbau
  • Polsternägel
  • Werkzeug

So berechnen Sie die Kosten beim Möbelauffrischen

Sie müssen grundsätzlich zwischen den fixen Kosten und den variablen Kosten unterscheiden.

  • Die festen oder fixen Kosten, sind die Kosten, die anfallen ob Sie einen Stuhl oder 100 Stühle polstern werden. Zu den fixen Kosten zählen die Kosten für das Bandmaß, die Schere, aber auch unter Umständen teure Anschaffungen wie eine Nahmaschine oder Spezialwerkzeug.
  • Die variablen Kosten sind dem einzelnen Möbelstück zuzuordnen. Das wären die Kosten für den Polsterstoff, das Polstermaterial und auch Leim, Nägel oder Klammern, die Sie zum Befestigen benötigen.

Wenn Sie zum Beispiel einen druckluftbetriebenen Schnellnagler kaufen, dann sind dies fixe Kosten. Die Nadeln oder Nägel für das Gerät sind variable Kosten.

So ermitteln Sie den Geldbedarf für das Polstern

Ermitteln Sie zunächst die variablen Kosten, dann die Fixkosten

  • Dazu benötigen Sie den Materialbedarf und die Preise, die das Material kosten wird. Wenn Sie sich unsicher sind, wie viel Stoff Sie benötigen, fertigen Sie einen Papierschnitt an oder machen einen Test mit einem Stück sehr billigen Stoff. Wenn Sie die Schnittvorlage haben, markieren Sie ein Feld, das so breit ist, wie der Polsterstoff, den sie kaufen wollen, und ermitteln mithilfe der Papierschnitte, wie viel Meter Sie von dem Stoff benötigen werden.
  • Ermitteln Sie nach dem gleichen Verfahren, wie viel Schaumgummi und Vlieswatte Sie benötigen werden. Wenn Sie lose Watte verwenden statt Vlieswatte, müssen Sie schätzen.
  • Multiplizieren Sie den Preis von einem Meter Stoff, Schaumgummi oder Vlieswatte mit der Menge, die Sie benötigen werden.
  • Rechnen Sie aus, wie viele Klammern oder Polsternägel Sie kaufen müssen, und rechnen die Kosten hierfür zu den anderen Kosten.
  • Machen Sie eine Liste, auf der die verschiedenen Positionen aufgelistet sind. Wenn die Kosten so aufgeschlüsselt sind, wissen Sie genau, welcher Bestandteil des Polstern welche Kosten verursacht. So können Sie leicht entscheiden, ob Sie vielleicht einen teueren oder billigeren Stoff verwenden sollten oder anderes Schaumgummi.
  • Wenn Sie Werkzeuge für das Polstern kaufen müssen, bedenken Sie, dass diese Kosten nicht nur für den einen Stuhl anfallen, sondern damit entweder viele Stühle gepolstert werden oder das Werkzeug noch für andere Zwecke genutzt werden wird. Im Zweifel setzen Sie keine Werkzeugkosten an.
Teilen: