Alle Kategorien
Suche

Korken aus der Flasche bekommen - was tun, wenn der Korken abbricht?

Es ist oft nicht so einfach den Korken aus der Flasche zu bekommen. Nur zu oft bricht der Korken dabei ab. Nun sind viele ratlos, aber es gibt einige Methoden, wie Sie den Korken doch noch auf der Flasche bekommen.

So ist ein guter Korkenzieher geformt.
So ist ein guter Korkenzieher geformt. © BirgitH / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Korkenzieher mit Seele
  • Hebamme/Korkenspange
  • Sieb
  • Karaffe

So bekommen Sie den Korken aus der Flasche

Manchmal liegt es am Korken oder meistens am Korkenzieher, wenn der Korken in der Flasche abbricht, wenn Sie diese öffnen wollen. Nun ist Vorsicht geboten.

  • Schauen Sie den Korkenzieher an. Wenn dieser in der Mitte hohl ist, können Sie versuchen den Rest mit dem Korkenzieher anzubohren und vorsichtig nach oben heraus zu ziehen. Ziehen Sie senkrecht nach oben, ohne hin und her zu ruckeln. Ist der Korkenzieher in der Mitte nicht hohl, sondern wie eine Schraube geformt bleiben Sie vom Restkorken damit weg.
  • Versuchen Sie einen guten Korkenzieher aufzutreiben, der auf jeden Fall in der Mitte hohl ist und wenn möglich Hebelarme hat, mit dem Sie den Korken leicht nach oben zu bewegen geht. Mit so einem Korkenzieher ist es meist kein Problem, den Restkorken aus der Flasche zu bekommen.
  • Sie können auch einen der modernen Korkenzieher ausprobieren, bei dem Sie den Korken ganz durchstechen und Luft oder Stickstoff in den Hohlraum zwischen Korken und dem Getränk pressen, das geht aber bei einem abgebrochenen Korken nur, wenn dieser noch dicht in der Flasche sitzt.
  • In Spezialgeschäften gibt es eine sogenannte Hebamme oder auch Korkenspange. Dieses Gerät wird so eingeführt, dass die Backen zwischen Flaschenhals und Korken geschoben werden. So können Sie den Korken nach oben heraus ziehen.

Lassen Sie die Finger von Stricknadeln, Messern oder ähnlichen Gegenständen, damit zerbröseln Sie den Korken nur. Besser ist es, den Korken im Ganzen in die Flasche zu drücken, wenn Sie nicht anders aus der Flasche bekommen. Das geht mit dem Stil eines Teelöffels recht gut.

Hilfe, wenn Kork im Wein schwimmt

Egal ob Sie den Korken als Ganzes in die Flasche gedrückt haben oder ob viele Korkkrümel auf dem Wein schwimmen, nun müssen Sie Wein und Korken trennen.

  • Schwimmen nur ein Korkenstück oder einige große Stücke in der Flasche, dann gießen Sie den Wein in eine Karaffe und verhindern mit dem Löffelstil, dass der Korken mit aus der Flasche in die Karaffe fällt.
  • Nur, wenn es nicht anders geht, gießen Sie den Wein durch ein Sieb in die Karaffe. Dabei wird ziemlich viel Sauerstoff in den Wein gemischt, was diesem geschmacklich schaden kann. Wenn Sie sehr viele kleine Bröckchen im Wein schwimmen haben, gießen Sie einen Teil des Weines zunächst ab. Oft ist dann schon der ganze Kork aus der Flasche entfernt.

Mit den beschriebenen Methoden bekommen Sie nicht immer den Korken aus der Flasche, aber immer an ein genießbares Getränk.

Teilen: