Alle Kategorien
Suche

Kopfschmerzen bei Erkältung - was tun?

Mit einer Erkältung ist man ja eigentlich schon bestraft genug, kommen dann auch noch Kopfschmerzen hinzu, ist die Freude nicht wirklich groß. Handeln Sie, damit Sie Ihre Kopfschmerzen und die Erkältung schnell loswerden.

Treten bei einer Erkältung Kopfschmerzen auf, ist meist eine verstopfte Nase der Auslöser.
Treten bei einer Erkältung Kopfschmerzen auf, ist meist eine verstopfte Nase der Auslöser.

Was Sie benötigen:

  • Apotheke
  • Nasenspray/Nasentropfen
  • frische Luft
  • Pfefferminz- oder Eukalyptusöl
  • Schüssel mit heißem Wasser
  • Handtuch
  • Lindenblütentee
  • Ruhe/Schlaf
  • Termin bei einem Arzt

Haben Sie sich eine dicke Erkältung eingefangen, ist meistens eine verstopfte Nase bzw. ein Schnupfen der Grund für Kopfschmerzen. Das Sekret kann nicht richtig aus den Nebenhöhlen abfließen und verursacht so einen Druck, der auf den Kopf, die Stirn oder die Kieferhöhlen drücken kann. Sollten sich die Kopfschmerzen bei einer Erkältung aber verschlimmern, sollte immer ein Arzt aufgesucht werden, da dies auch ein Anzeichen für eine Stirnhöhlenvereiterung oder für eine richtige Grippe sein kann.

So bekämpfen Sie Ihre Kopschmerzen

  • Da meist eine verstopfte Nase der Auslöser für Kopfschmerzen ist, sollten Sie sich aus der Apotheke Nasenspray oder Nasentropfen besorgen. Diese schwellen die Schleimhäute ab und lassen das Sekret fließen. Die Nase wird so wieder ausreichend belüftet und der Druck lässt nach, der die Kopfschmerzen auslöst.
  • Auch wenn es bei einer starken Erkältung schwerfällt, kann ein Spaziergang Wunder wirken. Sie müssen ja nicht stundenlang durch die Gegend latschen, eine kleine Runde reicht aus um frische Luft zu schnappen und der Körper bekommt Sauerstoff zum Durchatmen.
  • Eine Dampfinhalation mit Pfefferminz- oder Eukalyptusöl kann den Kopf freimachen und Ihren Schnupfen und die Kopfschmerzen bei einer Erkältung bekämpfen. Nehmen Sie sich eine Schüssel mit heißem Wasser und geben Sie 3-5 Tropfen des Öles hinein. Legen Sie sich dann ein Handtuch über den Kopf und umschließen Sie auch die Schüssel damit. So können Sie langsam die Dämpfe einatmen und das festsitzende Sekret in der Nase kann wunderbar abfließen.

Erste Hilfe bei einer Erkältung

  • Machen Sie sich doch mal einen Lindenblütentee. Hierzu brauchen Sie eine Tasse mit etwa 2 Teelöffel Lindenblüten, die Sie mit heißem Wasser übergießen. Nachdem dies ca. 5 Minuten durchgezogen ist, seihen Sie die Blüten ab und schon ist der Tee trinkfertig. Er hilft, die Erkältung "auszuschwitzen".
  • Gönnen Sie sich Ruhe! Eine Erkältung ist im Grunde nicht Schlimmes, es sind nunmal krankmachende Bakterien eingedrungen, die sich im Körper breitmachen. Schlaf kann helfen, die Erkältung schnell zu überstehen.
  • Sollte die Erkältung allerdings länger als eine Woche anhalten, und kommen auch noch weitere Beschwerden hinzu, sollte ein Termin bei einem Arzt vereinbart werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.