Alle Kategorien
Suche

Kopfschmerz beim Bücken - so bücken Sie sich richtig

Wenn Sie empfindlich sind und oft Kopfschmerzen bekommen, sollten Sie sich beim Bücken vorsehen. Bei einer falschen oder zu hastigen Bewegung können Sie Schmerzen im Kopf auslösen. Dies kann sogar bis zur Migräne führen. Auch wenn Sie schon Schmerzen haben, sollten Sie sich beim Bücken vorsehen, damit sich diese nicht verschlimmern.

Bei Kopfschmerzen solche Übungen vermeiden
Bei Kopfschmerzen solche Übungen vermeiden

Kopfschmerzen lindern durch richtige Bewegung

  • Wenn Sie Probleme mit den Halswirbeln haben, müssen Sie achtgeben, wie Sie sich bewegen, dass Sie keine Kopfschmerzen bekommen. Kopfschmerzen sind nicht gleich Kopfschmerzen. Hier müssen Sie unterscheiden zwischen normalen Kopfschmerz oder einer heftigen Migräne.
  • Wenn Sie an Migräne leiden, sollten Sie Ihren Körper Ruhe gönnen und sich vor Licht schützen. Dies lindert Ihre Schmerzen. Wenn Sie Medikamente dagegen nehmen, sollten Sie Ihren Körper nicht überlasten, sondern sich ins Bett legen in einem abgedunkelten Raum.
  • Bei leichten Schmerzen kann Ihnen Bewegung und Flüssigkeitszufuhr Hilfe leisten. Sie müssen nicht unbedingt Schmerztabletten zu sich nehmen, da diese süchtig machen können.
  • Es gibt viele Übungen, die Sie sich am besten von einem Physiotherapeuten zeigen lassen. Unter der Aufsicht des Physiotherapeuten können Sie die Übungen nachmachen, damit Sie die richtige Technik durchführen. Dies ist besonders dann erforderlich, wenn Ihre Kopfschmerzen eventuell auf Verspannungen zurückzuführen sind.

Beim Bücken die richtige Technik anwenden

  • Wenn Sie sich fachgerecht bücken, sollten Sie darauf achten, in die Knie zu gehen. Sie sollten vermeiden, aus dem Rücken in die Bückhaltung zu gehen. Dies ist meist auch schmerzhaft für den Rücken und nicht nur für Kopfschmerzen verantwortlich.
  • Wenn Sie schon Schmerzen haben, empfiehlt es sich auf jeden Fall, das Bücken zu vermeiden. Können Sie dies nicht, ist unbedingt erforderlich, den Kopf oben zu halten und den ganzen Körper zu senken, indem Sie in die Hocke gehen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Rücken dabei gerade bleibt. Dies ist sinnvoll, wenn der Schmerz durch die Rückenmuskulatur im Kopf ausgelöst wird.
  • Wenn Sie durch das Bücken Schmerzen bekommen und nicht wissen warum, sollten Sie dies unbedingt beim Arzt abklären lassen.
  • Es empfiehlt sich, einen Orthopäden hinzuzuziehen. Dieser kann Ihnen professionelle Hilfe leisten. Es kann auch sein, dass Sie Physiotherapie verordnet bekommen, um schmerzfrei zu werden.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.