Alle Kategorien
Suche

Kontodeckung nicht vorhanden - was ist zu tun?

Weist Ihr Girokonto eine ausreichende Kontodeckung auf? Falls dies nicht der Fall ist, sollten Sie beachten, dass die fehlende Deckung unangenehme Folgen haben kann. Daher sollten Sie möglichst schnell versuchen, die fehlende Deckung zu beheben, indem Sie beispielsweise Ihr Girokonto ausgleichen.

Girokonten sollten eine ausreichende Deckung aufweisen
Girokonten sollten eine ausreichende Deckung aufweisen

Welche Nachteile die fehlende Kontodeckung haben kann

Die Deckung des Girokontos ist durchaus ein Bonitätsmerkmal, auf welches die meisten Banken achten. Daher kann eine fehlende Kontodeckung für Sie als Kunde Nachteile haben.

  • Unter einer nicht vorhandenen Kontodeckung verstehen die meisten Banken, dass eine zugesagte Kreditlinie nicht eingehalten wird. Bei Girokonten, die als Guthabenkonten geführt werden, würde bereits ein geringer Sollsaldo zur nicht mehr ausreichenden Deckung führen. Grundsätzlich wird die Deckung daher so definiert, dass sich der Kontostand im vereinbarten Rahmen bewegen muss.
  • Ein möglicher Nachteil der fehlenden Kontodeckung besteht darin, dass die Bank Lastschriften nicht mehr einlöst. Dies kann bei Ihnen als Kunde zusätzliche Gebühren verursachen, die aufgrund der Lastschriftrückgabe entstehen. Darüber hinaus kann dies natürlich zu Problemen mit dem Zahlungsempfänger führen, da nicht eingelöste Lastschriften durchaus auf eine schlechte Bonität zurückgeführt werden können.
  • Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass Ihre eigene Bank Sie nicht als besonders kreditwürdig einstuft, falls Sie sich nicht an vereinbarte Kreditlinien halten. Das kann so weit gehen, dass Sie von Ihrem Kreditinstitut kein Darlehen erhalten.
  • Die fehlende Kontodeckung führt weiter dazu, dass Sie voraussichtlich keine weiteren Verfügungen tätigen können. Dies kann beispielsweise im Urlaub sehr negativ sein, da Sie vielleicht dringend benötigtes Bargeld nicht am Automaten abheben können.

Wie Sie bei nicht vorhandener Deckung vorgehen sollten

  • Da die nicht ausreichende Kontodeckung zahlreiche Nachteile haben kann, sollten Sie versuchen, möglich schnell wieder für Deckung zu sorgen. Dies kann beispielsweise geschehen, indem Sie Geld auf das Girokonto überweisen oder eine Bareinzahlung vornehmen.
  • Falls Sie aktuell keine Möglichkeit haben, den Kontosaldo auszugleichen oder zumindest dafür zu sorgen, dass Kreditlinien eingehalten werden, sprechen Sie mit Ihrer Bank. Es ist immer empfehlenswert, das offene Gespräch zu suchen und die unzureichende Deckung nicht unkommentiert zu lassen.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, mit der Bank eine Erweiterung der Kreditlinie zu vereinbaren. Falls Sie beispielsweise einen Dispositionskredit von 3.000 Euro haben und Ihr Konto derzeit mit 3.700 Euro überzogen ist, ist eine Erweiterung des Kreditlimits sinnvoll. Die Aufstockung auf beispielsweise 4.500 Euro führt dazu, dass wieder ausreichend Deckung vorhanden ist.
Teilen: