Alle Kategorien
Suche

Konkave Linsen - ihre Funktionsweise einfach erklärt

Optische Linsen gibt es als konvexe und als konkave Linsen. Mit einer Eselsbrücke lässt sich der Unterschied im Gedächtnis behalten.

Linsen unterstützen das Sehen.
Linsen unterstützen das Sehen.

Optische Linsen gibt es als konvexe und als konkave Linsen.

Unterscheiden Sie zwei Formen von Linsen

  • Optische Linsen sind durchsichtige Glasflächen, die auf einer oder beiden Seiten von kugelförmig gewölbten Flächen begrenzt werden.
  • Konvexe Linsen sind in der Mitte dicker als am Rande.
  • Konkave Linsen sind in der Mitte dünner als am Rande.
  • Eselsbrücke: Die Echse hat einen Rücken, die konvexe Linse auch. Die konkave Linse fällt in ein Tal ab (Betonung auf a!).
  • Der Unterschied zwischen beiden Arten wird durch den Gang der Strahlung verdeutlicht.

Konvexe Lichtbrechung schafft reelle Bilder

  • Brennstrahlen, die von einem Brennpunkt aus auf die Konvexlinse treffen, werden so gebrochen, dass sie sich in einem Punkt der Achse schneiden, dem Brennpunkt. Sein Abstand vom optischen Mittelpunkt der Linse heißt Brennweite. 
  • Das dabei von einem Gegenstand entstehende Bild ist ein reelles Bild.
  • Ein Vergrößerungsglas hat deshalb einen konvexen Aufbau.
  • Konvexlinsen machen divergente Strahlenbündel konvergent oder mindern wenigstens die Divergenz.
  • Weitsichtige Brillenträger benötigen konvexe Brillengläser.

Konkave Lichtbrechung schafft virtuelle Bilder

  • Brennstrahlen, die von einem Brennpunkt aus auf eine konkave Linse treffen, werden hingegen so gebrochen, dass sie von der Achse weggebrochen und zerstreut werden. Konkavlinsen heißen deshalb auch Zerstreuungslinsen.
  • Aufgrund der Divergenz der gebrochenen Strahlen ist ersichtlich, dass mit einer solchen Linse keine reellen Bilder eines Gegenstandes erzeugt werden können. Das von einem Gegenstand entstehende Bild ist ein virtuelles, aufrechtes und verkleinertes Bild.
  • Konkavlinsen machen divergente Strahlenbündel noch stärker divergent.
  • Kurzsichtige Brillenträger benötigen konkave Brillengläser.
  • Die Brennweite eines Fotoobjektivs wird durch eine vorgesetzte Konvexlinse verkürzt, durch eine vorgesetzte Konkavlinse hingegen verlängert.
Teilen: