Alle Kategorien
Suche

Koniferen pflanzen - so gelingt's

Koniferen pflanzen - so gelingt's1:58
Video von Lars Schmidt1:58

Koniferen sind sehr beliebte Heckenpflanzen. Schon beim Pflanzen kann man vieles richtig machen, wie u.a. den Zeitpunkt gut wählen und den Boden richtig vorbereiten. So stellt man sicher, dass die Koniferen schnell anwachsen und gut gedeihen.

Was Sie benötigen:

  • Spaten
  • Koniferen
  • Wasser
  • Humus oder Torfmull

Grundsätzliches zum Koniferensetzen

  • Der beste Zeitraum zum Pflanzen ist von August bis September. Es ist besonders wichtig, sie nicht später zu pflanzen, da die Koniferen gut einwurzeln müssen, bevor der Winter kommt.
  • Es ist auch möglich, die Koniferen im Frühjahr zu pflanzen. März und April sind hier die geeigneten Monate. Dann empfiehlt es sich aber, in dem betreffenden Jahr gut zu gießen, was besonders für längere Hitzeperioden im Sommer gilt.
  • Achten Sie vor dem Einpflanzen darauf, die gesetzlich bei Ihnen vorgeschriebenen Abstände zu angrenzenden Grundstücken einzuhalten. Ein Gespräch mit dem Nachbarn über das Vorhaben im Vorfeld kann einige Missstimmungen verhindern.

Das Bäumchen pflanzen

  1. Legen Sie den Platz fest, an dem die Konifere gesetzt werden soll, und stechen Sie mit dem Spaten eine Fläche von circa 50 cm Länge und Breite ab.
  2. Entfernen Sie vorhandenes Unkraut grob und graben Sie den Boden bis auf Spatentiefe im markierten Bereich komplett um.
  3. Ist die Erde dort sehr schwer, empfiehlt es sich, den Boden durch Zugabe von etwas Humus zu verbessern. Torfmull kann auch genommen werden. Durchmischen Sie das Ganze gut, bevor Sie pflanzen.
  4. Heben Sie mindestens in Spatentiefe ein Loch aus. Länge und Breite sollten etwas größer als die des Wurzelballens des Bäumchens sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, nehmen Sie das Bäumchen vorher aus dem Topf und klopfen es am Ballen ein wenig ab, um die Größe festzustellen.
  5. Setzen Sie die Pflanze ein und richten Sie diese gerade aus.
  6. Füllen Sie mit der ausgehobenen Erde so weit wie nötig auf und treten Sie rund um die Pflanze die Erde ein wenig fest. Gut ist, achtzugeben, dass das Bäumchen beim Auffüllen nicht verrutscht. Gegebenenfalls empfiehlt es sich, es von einem Helfer dabei in Position halten zu lassen.
  7. Wässern Sie ausreichend. Wiederholen Sie dies den nächsten Tagen ein- bis zweimal. Besonders in der ersten Zeit sollte bei längerer Trockenheit ausreichend gewässert werden.

Gutes Gelingen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos