Alle Kategorien
Suche

Komma vor ob? - Hinweise

Die deutsche Sprache ist nicht immer einfach. Das merken Sie vor allem, wenn es um Satzbildungen geht. Wollen Sie zum Beispiel wissen, ob ein Komma vor das Wort "ob" gehört, dann ist es gut, wenn Sie die Wortart kennen.

Beim Schreiben gilt es, die Kommaregeln zu beachten.
Beim Schreiben gilt es, die Kommaregeln zu beachten.

Bilden Sie gern Sätze und Nebensätze, sind Sie vielleicht schon einmal über die Kommaregeln gestolpert. Ob ein Komma vor dem Wort "ob" steht, könnte dabei eine aufkommende Frage gewesen sein. Für den Fall ist es gut, wenn Sie die Antwort kennen.

Ein Komma gehört vor Nebensätze

  • Das kleine Wörtchen "ob" leitet in der Regel einen Nebensatz ein und wird daher mit einem Komma davor versehen.
  • Wenn Sie zum Beispiel sagen: "Ich weiß nicht, ob es heute regnet.", ist der erste Teil "Ich weiß nicht." der Hauptsatz. Dieser kann für sich allein stehen und kann daran erkannt werden.
  • Der zweite Teil "ob es heute regnet" kann nicht für sich allein stehen, denn das würde wenig Sinn ergeben. Daran erkennen Sie, dass es sich um einen Nebensatz handelt. Dieser wird durch das Wort "ob" eingeleitet.
  • Nebensätze, die nicht für sich allein stehen können, werden durch ein Komma vom Hauptsatz getrennt.

"Ob" ist ein Bindewort

  • Das kleine Wörtchen "ob" gehört zur Wortart der Bindewörter, die auch als Konjunktionen bezeichnet werden. Da das Wort einen Nebensatz einleitet, können Sie immer ein Komma davor setzen.
  • Eine Ausnahme gibt es, wenn das Wort am Satzanfang steht. Dann wird es groß geschrieben und das Komma erfolgt an einer anderen Stelle.
  • Sie können die Anordnung von Hauptsätzen und Nebensätzen verändern, sodass zum Beispiel der Nebensatz an erster Stelle steht. "Ob es heute regnet, weiß ich nicht." Das Komma wird in diesem Fall nach dem Nebensatz vor dem Hauptsatz eingefügt.
  • Nicht alle Bindewörter werden mit einem Komma versehen. Diese Regel gilt nur für Konjunktionen, die einen Nebensatz einleiten. Neben ob gehören dazu zum Beispiel Wörter wie "als", "falls", "seitdem", "während", "dass" oder "weil". Sie erkennen diese daran, dass der Satz, den die Wörter einleiten, nicht für sich selbst stehen kann.

Nun wissen Sie, dass ein Komma vor "ob" gehört. Viel Freude bei der Anwendung!

Teilen: