Alle Kategorien
Suche

Koloskopie: Bilder - Informatives

Unter einer Koloskopie versteht man eine Spiegelung des Darms. Diese wird zur Vorsorge durchgeführt, um eine Krebserkrankung rechtzeitig zu erkennen oder durch das Entfernen von Polypen zu verhindern. Die Bilder können direkt im Monitor betrachtet, aber auch ausgedruckt werden.

Bei einer Darmspiegelung können Tumoren erkannt und entfernt werden.
Bei einer Darmspiegelung können Tumoren erkannt und entfernt werden.

Bei einer Koloskopie wird das Innere des Darms untersucht. Dazu wird eine Sonde in den After eingeschoben. Sie müssen sich auf die Untersuchung vorbereiten, indem Sie Abführmittel nehmen. Oftmals wird darüber hinaus ein Einlauf durchgeführt. Der Darm muss vor der Untersuchung absolut sauber sein, andernfalls kann diese nicht zu einem guten Ergebnis führen.

Eine Koloskopie ist unangenehm, aber harmlos

Eine Koloskopie wird auf Verdacht angeordnet. Ab einem Alter von 50 Jahren gehört sie zur Vorsorge, um einer Krebserkrankung vorzubeugen, die sich im fortgeschrittenen Alter lange unbemerkt entwickeln kann. Da Darmkrebs bei einer Früherkennung ohne schwere Operation gut heilbar ist, sollten Sie die unangenehme, aber harmlose Untersuchung regelmäßig wahrnehmen.

  • Die Untersuchung wird ambulant durchgeführt, Sie müssen gut darauf vorbereitet sein. Befolgen Sie alle Anweisungen bezüglich der Nahrungsaufnahme und führen Sie ausreichend ab. 
  • Vor der ersten Untersuchung sollten Sie keine Angst haben und auch Erzählungen anderer keinen Glauben schenken. Das Einführen des Schlauches in den Darm ist unangenehm, aber nicht schmerzhaft. Sie sollten sich entspannen und angstfrei in die Untersuchung gehen. Dann verkrampfen Sie nicht und es wird für Sie einfacher werden.

Die Bilder werden auf einem Monitor angezeigt

  • Der untersuchende Arzt kann die Bilder live auf einem Monitor sehen. Da Sie auf der Seite liegen, können Sie nur dann zuschauen, wenn ein zweiter Monitor installiert ist. Dies ist nicht immer der Fall. 
  • Wenn ein Befund vorliegt, kann der Arzt Ihnen die Bilder mitgeben. Sie haben so die Möglichkeit, diese bei weiterführenden Untersuchungen vorzulegen. Die Bilder werden ausgedruckt oder auf einer CD abgelegt.

Die Möglichkeit der Mitnahme der Bilder ist sehr vorteilhaft, wenn diese für weitere Untersuchungen benötigt werden. Sie bekommen die CD oder die Bilder ausgehändigt und sollten sie zu Hause gut aufbewahren.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.