Alle Kategorien
Suche

Kolbasti lernen - so gelingt der türkische Gruppentanz

Die Türkei ist schon lange ein beliebtes Urlaubsland für alle Europäer, besonders aber für Touristen aus Deutschland. Sehr viele Menschen haben das Land schon mehrfach oder sogar zig-mal bereist. Land und Leute lernt man kennen und heimische Folklore wird in der Türkei gern den Touristen präsentiert. Ein üblicher Ritus ist, dass Touristen bei der Vorführung zum Mitmachen bei einem Kolbasti-Tanz animiert werden. Manch einer würde das gern tun, geniert sich aber, weil er den Tanz nicht kennt. Seien sie mutig und lernen Sie einen türkischen Tanz. Als Vorschlag wird hier der Kolbasti erläutert. Im Gegensatz zu der Solodarbietung Bauchtanz ist der Kolbasti ein Gruppentanz.

Kolbasti - der türkische Tanz
Kolbasti - der türkische Tanz © Klaus-Peter Wolf / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Bequeme Schuhe, z.B. Turn- oder Gymnastikschuhe
  • Lockere Kleidung am Oberkörper
  • Hose oder Rock bis zum Knie für Bewegungsfreiheit
  • CD mit türkischer Folklore

Völkerverständigung mit Kolbasti

  1. Tanzschritt 1: In der Grundstellung stehen Ihre beiden Füße nebeneinander, tippen Sie mit dem rechten Fuß seitlich nach außen auf den Boden und wieder zurück. Jetzt mit dem linken Fuß nach außen tippen und wieder zurück. Diesen Tanzschritt müssen Sie immer immer im Wechsel wiederholen und dabei leicht hüpfen.
  2. Tanzschritt 2: Zuerst mit beiden Füßen geschlossen einmal hüpfen, dann immer im  Wechsel einmal den rechten Fuß vorn dicht über dem Boden in die Luft stoßen, danach wiederholen Sie dasselbe mit dem linken Fuß, dazwischen jedes mal mit beiden Füßen einen Hüpfer vollführen.
  3. Tanzschritt 3: Im Wechsel hüpfen Sie jeweils auf dem rechten oder linken Fuß, und dabei drehen Sie sich um sich selbst. Nach mehreren Drehungen müssen Sie wieder zu Tanzschritt 2 zurückkehren.
  4. Tanzschritt 4: Auf der Stelle hüpfen und dabei abwechselnd das rechte und linke Bein schwungvoll dicht über dem Boden in die Luft anheben, dabei locker beim Kolbasti im Knie wippen.
  5. Tanzschritt 5: Stehen Sie jetzt auf einem Bein und schwenken Sie das andere Bein leicht angewinkelt einmal vor und einmal hinter dem Standbein. Mit beiden Beinen wiederholen Sie diesen Kolbasti-Tanzschritt im Wechsel.
  6. Ein traditioneller türkischer Tanz ist der Halay. Dieser Tanz wird auf Festen und …

  7. Tanzschritt 6: Stellen Sie den rechten Fuß einen Schritt vor, den linken Fuß unmittelbar vor den rechten Fuß, rechten Fuß seitlich zurück, linken Fuß seitlich zurück. Diesen Kolbasti-Tanzschritt müssen Sie einmal wiederholen.

 Kolbasti - Tanzschrittfolgen mit unterschiedlichen Ausführungen

  • Alle Tanzschritte können in beliebiger Reihenfolge ausgeführt werden.
  • Grundsätzlich wird mit recht hoher Geschwindigkeit getanzt.
  • Die Arme werden entweder seitlich oder zwischendurch nach oben locker im Takt mit bewegt.
  • Einige Tänzer schwenken mit einer Hand mitunter ein kleines buntes Vierecktuch.
  • Kolbasti wird in der Gruppe in lockerer Formation getanzt. Nicht nur Frauen oder nur Männer, sondern beide Geschlechter bilden gemischt eine Gruppe.
  • Es gibt keine begrenzte Personenzahl. Mitunter fassen sich die Tänzer bei den Händen oder tanzen hintereinander in der Art einer Polonaise.
  • Für Fremde sieht der Tanz ein wenig bizarr aus. Durch die schnellen Hüpfer und Schritte zur Musik entstehen bei den Tänzern soviel Glückshormone, dass die Bewegungen immer intensiver und flotter werden.
  • Mit großem Tempo stampfen sie auf den Boden und fuchteln ziemlich wild mit den Armen. Der Tanz ist auf jeden Fall ein Ausdruck von Lebensfreude, unter dem Motto JEKAMI, d.h. jeder kann mitmachen.
  • Meist machen nur einige Tänzer den Anfang, aber nach und nach gesellen sich immer mehr tanzende Menschen dazu.
  • Diese Tanz-Methode ist geselliger und einladender als der traditionelle Paar-Tanz der westlichen Kultur.
  • Lernen Sie den Kolbasti, er ist auch eine sportliche Herausforderung.
  • Beim nächsten Türkeibesuch können Sie locker beim Kolbasti mittanzen und die türkischen Tänzer zum Staunen bringen.
  • Tanzen Sie auch zu Hause in der Heimat mit türkischen Freunden und zeigen Sie, dass Toleranz und die Anerkennung fremder Kultur keine Fremdworte sind, sondern gelebter Alltag.
  • Gehen Sie mit der Zeit. Der türkische Tanz Kolbasti ist schon lange fester Bestandteil der jugendlichen Kultur vom Schwarzen Meer bis zum Rhein.
Teilen: