Alle Kategorien
Suche

Koffeintabletten bei Müdigkeit richtig anwenden

Wenn Sie trotz Müdigkeit und Abgeschlagenheit volle Leistung bringen wollen, ob im Job oder in der Familie, sind Koffeintabletten als Energielieferant gut geeignet, allerdings nur für den gelegentlichen Einsatz.

Koffeintabletten sollten Sie nicht dauerhaft einnehmen.
Koffeintabletten sollten Sie nicht dauerhaft einnehmen.

Was Sie benötigen:

  • Koffeintabletten

So können Sie Müdigkeit mit Koffeintabletten überspielen

  • Koffeintabletten sind rezeptfrei erhältlich. Eine Tablette enthält zwischen 50 und 200 mg Koffein. Zum Vergleich: Eine Tasse starker Kaffee enthält ungefähr 100 mg Koffein.
  • Beachten Sie den Beipackzettel der Koffeintabletten. Hier ist die empfohlene Tagesdosis angegeben, die Sie besser nicht überschreiten sollten. Wenn Sie außer Koffeintabletten noch weitere koffeinhaltige Produkte wie Energiedrinks oder Energieschokolade zu sich nehmen, müssen Sie natürlich beachten, dass die Gesamtmenge an Koffein die empfohlene Tagesdosis nicht überschreitet.
  • Bei gesundheitlichen Problemen, wie Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen oder Angstzuständen, könnten die Koffeintabletten nicht für Sie geeignet sein. Lesen Sie den Beipackzettel aufmerksam durch.
  • Sie sollten Koffeintabletten nur vorübergehend anwenden. Koffeintabletten sind nicht als dauernder Ersatz für länger anhaltenden Schlafmangel geeignet.

Darauf sollten Sie bei Einnahme koffeinhaltiger Tabletten achten

  • Wenn Sie das Gefühl habe sollten, dass die Wirkung Ihrer Koffeintabletten schwächer wird, hat Ihr Körper wahrscheinlich eine höhere Koffeintoleranz entwickelt. Das kann bei längerer Einnahme von Koffeintabletten vorkommen.
  • Bei Überdosierung von Koffeintabletten können Sie Nebenwirkungen entwickeln. Meist tritt Nervosität, Händezittern, Herzrasen oder Schlaflosigkeit auf, manchmal jedoch auch Halluzinationen. Seien Sie daher beim Konsum koffeinhaltiger Tabletten sehr vorsichtig.
      Teilen: