Alle Kategorien
Suche

Körpermeridiane einfach erklärt

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) spielen die Körpermeridiane eine wichtige Rolle. Akupunktur und Massage orientieren sich in der TCM an den Meridianen, außerdem kommen spezielle Arzneimittel, Ernährungsempfehlungen und Sport hinzu. Vielleicht haben Sie von dem Begriff der Meridiane aber mittlerweile auch außerhalb der chinesischen Medizin, bei anderen Naturheilverfahren gehört.

Mit Nadeln Beschwerden lindern.
Mit Nadeln Beschwerden lindern.

Körpermeridiane im fernen Osten

  • Eventuell haben Sie sich schon mit der Traditionellen Chinesischen Medizin beschäftigt. Bei dieser Naturheilkunde geht man von Kanälen aus, durch die die Lebensenergie, das Qi, strömt.
  • Diese Kanäle werden Körpermeridiane oder kurz Meridiane genannt. In Ihrem Körper verlaufen nach TCM zwölf dieser Kanäle, die jeweils bestimmten Organen zugeordnet sind.
  • Ist Ihr Körper gesund, kann das Qi in einem Kreislauf alle Meridiane täglich durchlaufen.
  • Wenn Sie zu einem Arzt oder Heilpraktiker gehen, der sich auf TCM spezialisiert hat, wird durch das Setzen von Akupunkturnadeln versucht, die Meridiane zu beeinflussen.
  • Da Sie aufgrund einer Krankheit den Therapeuten aufgesucht haben, liegt es nahe, dass ein oder mehrere Meridiane in ihrem Fluss behindert sind. Da die Lebensenergie nicht frei fließen kann, hat schädliches Qi die Möglichkeit, einzudringen, was sich bei Ihnen durch Beschwerden äußert.
  • Die Körpermeridiane haben Namen, die sich nach dem Organ richten, dem sie zugehörig sind. Haben Sie schon vom Dreifachen Erwärmer gehört? Dieser Meridian gehört zur Schilddrüse. Außerdem gibt es den Magen-, Dünndarm-, Dickdarm-, Blase-, Nieren-, Gallenblase-, Lunge-, Milz-, Herz- und Kreislauf-Meridian.
  • Allerdings ist die Akupunktur bei Weitem nicht so einfach, wie es Ihnen auf den ersten Blick erscheinen mag. Bei Verstopfungen reicht es nicht aus, wenn ein Punkt auf dem Dickdarm-Meridian angestochen wird. Der menschliche Körper wird als Ganzes gesehen, sodass in den meisten Fällen an verschiedenen Punkten Unausgeglichenheiten gesehen werden können.

Die Lebensenergie aktivieren

  • Nicht nur in der TCM spielen Körpermeridiane eine wichtige Rolle. Vielleicht wurden Sie schon anhand Ihrer Meridiane behandelt, ohne es zu wissen.
  • Aus der Traditionellen Chinesischen Medizin wurde die Akupunktur ausgegliedert und so als vereinfachtes Naturheilverfahren Therapeuten zugänglich gemacht. Sicherlich haben Sie schon von Ohr-Akupunktur, Schädel- oder Hand-Akupunktur gehört. Dies sind Mikro-Systeme, bei denen sich auf kleiner Fläche der gesamte Körper widerspiegelt.
  • Bei einer Laser-, Elektro- oder Farb-Akupunktur wird nicht mit Nadeln, sondern Laser, leichten Stromreizen oder Farblaser therapiert. Wenn Sie sehr schmerzempfindlich sind oder ein Kind haben, welches sich vor Nadeln fürchtet, kann diese Form der Akupunktur die richtige sein.
  • Bei einer Shiatsu-Massage zum Beispiel werden die Körpermeridiane durch eine spezielle Massagetechnik ausgeglichen.
  • Aktiv können Sie versuchen, mit der Chakra-Meditation Ihre Lebensenergie zum Fließen zu bringen. Die Chakren sind rotierende Energiekreisel, die sich von den Genitalien bis hin zum Scheitel befinden. Jedem Chakra sind Organe oder Eigenschaften zugeordnet. Kann die Lebensenergie nicht fließen, zeigt sich dies am entsprechenden Organ mit Beschwerden.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.