Alle Kategorien
Suche

Körperbehaarung verringern - so geht's

Die Körperbehaarung und vor allen Dingen die Menge davon verdanken Sie in den meisten Fällen Ihren Genen. Eine wallende Lockenmähne auf dem Kopf ist noch attraktiv, viel Körperbehaarung an anderen Stellen stört Sie vielleicht. Sie können dies verringern, wenn Sie sich dann wohler fühlen. Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten Sie haben.

Die Nassrasur ist der Klassiker.
Die Nassrasur ist der Klassiker.

Was Sie benötigen:

  • Rasierschaum
  • Nassrasierer
  • Wachs
  • Epiliergerät
  • Enthaarungscreme

Im Sommer, wenn viel nackte Haut gezeigt wird, ist starke Körperbehaarung besonders auffällig.

Körperbehaarung selber verringern

  • Die einfachste und schnellste Methode bei Körperbehaarung ist eine Rasur. Dafür eignen sich besonders gut Einmalrasierer und ein milder Rasierschaum ohne Duftstoffe. Sie verringern gut die Haare an den Beinen, in den Achselhöhlen und auch den berüchtigten Damenbart. Der Nachteil ist, dass die Haare auch schnell wieder nachwachsen und Sie mit wenigen Tagen Abstand nachrasieren müssen.
  • Etwas dauerhafter ist es, wenn Sie eine Enthaarungscreme benutzen. Unter den Achselhöhlen ist sie besonders schonend. Sie verhindert direkt nach der Entfernung der Körperbehaarung das unangenehme Ziehen beim Kontakt mit Deo. Testen Sie die Creme aber vorher darauf, ob Sie die Chemie darin vertragen.
  • Lange andauernd verringern Sie Körperbehaarung mit Wachs. Es gibt Wachs als Streifen oder auch zum Auftragen mit einem Pinsel. Die Wurzeln werden gleich mit ausgerissen, auch wenn Sie sie in der Anzahl auf Dauer nicht verringern können. Schmerzlos ist diese Methode nicht und an empfindlichen Körperstellen sollten Sie es sich überlegen.
  • Neben dem Rasieren ist ein Epiliergerät eine Alternative. Dabei wird die Körperbehaarung nicht abgeschnitten, sondern wie beim Entwachsen mit der Wurzel ausgerissen. Auch beim Epilieren verringern Sie die Anzahl der Haare nicht, verlangsamen nur die Erneuerung der Körperbehaarung.

Verringern durch Technik oder Hormone

Weitaus effektiver, um die Körperbehaarung zu verringern, sind die professionellen Methoden. Da hier tief in die Haut eingegriffen wird, um die Wachstumszellen zu zerstören, vertrauen Sie diese Aufgabe nur einem medizinisch ausgebildeten Spezialisten an.

  • Sie können mit einer Nadelepilation die Körperbehaarung verringern. Eine Nadel wird in die Haut gestochen und heizt durch einen Elektrofluss die Zellen auf, um sie zu zerstören. Sie benötigen viel Zeit, denn jedes Haar wird einzeln behandelt. Der Vorteil ist, dass diese Methode auch bei einer hellen Körperbehaarung funktioniert. Der Nachteil besteht darin, dass die Kosten  erheblich sind und Sie Ihr Ziel nicht schmerzfrei erreichen werden.
  • Mit einer Laserepilation lässt sich Ihre Körperbehaarung ebenfalls dauerhaft, wenn auch kostspielig verringern. Der Laser ist die Weiterentwicklung der Nadelepilation. Er funktioniert aber nur bei dunklen Haaren und muss von einem Arzt eingesetzt werden, um Schäden zu vermeiden. Die Behandlung ist teuer, langwierig und ebenfalls nicht ganz schmerzlos.
  • Ist Ihre Körperbehaarung ungewöhnlich stark und tritt erst seit einiger Zeit auf, lassen Sie sich von einem Arzt durchchecken. Es ist möglich, dass in Ihrem Körper ein hormonelles Ungleichgewicht entstanden ist. Der Arzt wird die Ursachen herausfinden und kann Ihnen mit einer Hormontherapie helfen.

Entscheiden Sie nach gründlicher Überlegung, wie weit Sie gehen wollen, um Ihre Körperbehaarung zu verringern.

Teilen: