Alle Kategorien
Suche

Körper ist elektrisch geladen - das können Sie dagegen tun

Wenn der Körper elektrisch geladen ist, sind nicht nur die fliegenden Haare unangenehm, denn schmerzhafte Stromschläge lassen meist nicht lange auf sich warten. Hier finden Sie einige Tipps dazu, was Sie bei statischer Aufladung tun können.

Wer Wolle und Synthetik mischt, lädt sich leicht auf.
Wer Wolle und Synthetik mischt, lädt sich leicht auf.

Wenn der Körper schon elektrisch geladen ist 

Wenn es bereits knistert und vielleicht sogar funkt, ist schnelle Hilfe gefragt. 

  • Den elektrisch geladenen Körper können Sie wieder entladen, indem Sie etwas berühren, das diese statische Ladung ausgleicht. Grundsätzlich eignen sich vor allem metallische Gegenstände dazu. 
  • Noch besser ist es, wenn der betreffende Gegenstand eine Verbindung bis unter die Erde hat. Das ist beispielsweise bei Badezimmerarmaturen oder Heizkörpern der Fall. 
  • Damit die Entladung nicht schmerzhaft ist, können Sie einen dritten Gegenstand benutzen, um sich mit der Heizung zu verbinden. Nehmen Sie etwa einen Schlüssel in die Hand und berühren Sie mit diesem die Heizung oder Badarmatur. 
  • Fliegende Haare beruhigen sich oft, wenn man sie mit etwas Wasser benetzt. Dazu können Sie sich entweder mit einer nassen Bürste kämmen oder mit einer nassen Hand durch die Haare fahren. 

Statische Aufladung vermeiden

Am besten ist es natürlich, im Vorfeld zu vermeiden, dass der Körper sich elektrisch auflädt. 

  • Das gleichzeitige Tragen von Natur- und Kunstfasern sorgt häufig für geladene Momente. Insbesondere Wollpullover sollten nicht mit Wäsche aus synthetischen Materialien kombiniert werden. 
  • Trockene Raumluft ist dafür verantwortlich, dass es vor allem im Winter zur statischen Aufladung des Körpers kommt. Dem können Sie entgegenwirken, indem Sie für eine höhere Luftfeuchtigkeit im Wohnbereich oder Büro sorgen. 
  • Um dies zu erreichen, können Sie Schälchen mit Wasser auf die Heizung stellen. Noch effektiver ist es, die Wäsche in Wohnräumen zu trocknen. 
  • Häufig sorgt auch die Kombination von Schuhwerk und Bodenbelag für die elektrische Aufladung. Probieren Sie andere Schuhe aus oder besorgen Sie sich solche mit antistatischen Sohlen. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.