Alle Kategorien
Suche

Körnerkissen in der Mikrowelle erwärmen - darauf sollten Sie achten

Es ist ein natürliches Heilmittel, zu dem viele Menschen greifen, wenn sie verspannt sind - Körnerkissen. Wenn man Sie zur Wärmetherapie einsetzen will, kann man die Kissen im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmen. Bei der Erhitzung ist jedoch Vorsicht geboten.

Die Erwärmung in der Mikrowelle kann gefährlich sein.
Die Erwärmung in der Mikrowelle kann gefährlich sein.

Ein Körnerkissen ist eine Wohltat. Das warme Kissen fühlt sich einfach gut an auf der Haut und verhilft einem zur Regeneration. Bei der Erhitzung in der Mikrowelle sollte man aber gut aufpassen.

Was sind Körnerkissen und wozu sind sie gut?

  • Die Körnerkissen sind ein altes und natürliches Heilmittel, deren Ursprung in der Schweiz liegt.
  • Die Kissen werden mit den unterschiedlichsten Körnern gefüllt. Kirschkernkissen, Buchweizenkissen, Hirsekissen, Dinkelkissen Weizenkissen, Roggenkissen, Traubenkernkissen und Dinkelspelzkissen werden auf dem Markt angeboten.
  • Körnerkissen können entweder zur Kalttherapie oder zur Wärmetherapie genutzt werden.
  • Die warmen Kissen lösen Verspannungen, lindern Muskelschmerzen und helfen wie Wärmflaschen auch bei Erkältungen und Menstruationsbeschwerden.
  • Auch kalte Kissen können zur Linderung von Muskelschmerzen eingesetzt werden. Auch bei Stauchungen und Prellungen versprechen kalte Körnerkissen eine Verbesserung.

Wie erhitzt man Körnerkissen in der Mikrowelle?

  • Es ist nicht ungefährlich, die Körnerkissen in der Mikrowelle zu erhitzen. Bei starken Modellen reichen oft wenige Minuten, um den Stoff des Kissens zu verbrennen. Bei zu starker Erhitzung kann es auch passieren, dass die Körner platzen. Es ist also auf jeden Fall Vorsicht geboten.
  • Stellen Sie die Mikrowelle auf lediglich 50 Prozent ihrer Leistung. Wärmen Sie das Kissen dann in kurzen Intervallen auf. Zwischen den Intervallen sollten Sie das Kissen durchschütteln und wenden. Dadurch wird die Hitze optimal verteilt.
  • Stellen Sie neben das Kissen ein Wasserglas in die Mikrowelle. So wird das Kissen leicht durchfeuchtet und verkohlt nicht so schnell.
  • Bleiben Sie bei der Erwärmung immer dabei. Erwärmen Sie das Kissen lieber erst mal kurze Zeit. Sollte es Ihnen dann noch zu kalt sein, können Sie es ein zweites Mal in die Mikrowelle geben.
  • Bei den meisten Körnerkissen reichen etwa zwei Minuten in der Mikrowelle.
  • Wenn Sie sichergehen wollen, wärmen Sie das Kissen lieber auf der Heizung oder im Backofen auf. Bei der Heizung besteht durch die schwache Hitze keine Gefahr der Verbrennung. Die Erwärmung im Backofen ist sicherer als die in der Mikrowelle, da die Hitze sich hier besser verteilt und nicht direkt auf das Kissen einwirkt. Doch auch hier sollte man mit Vorsicht handeln.

Es ist nicht immer ganz ohne Risiko, ein Körnerkissen zu erwärmen. Doch wenn es dann mall richtig warm ist, verspricht es wohltuende Linderung der Schmerzen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.